Alte Domains Kaufen

Kaufen Sie alte Domains

Wir empfehlen in einem solchen Fall einen kompletten Relaunch - mit stark überarbeiteten Inhalten - und lassen die alte Domain einfach hinter uns. Also wurde die Domain oder das alte Projekt nur für ernsthafte Zwecke genutzt? Nicht immer müssen Domains neu registriert werden. Und das sollte man auch versuchen, die alten Backlinks zu verwenden. Daher ist es in der Regel keine schlechte Idee, eine alte Domain zu kaufen.

Wie finde ich eine alte Domain?

Jedenfalls geht es heute um alte Domains. Wo finden Sie alte Domains und warum sollten Sie alte Domains für Ihren eigenen neuen Internetauftritt einbinden? Ich habe vor gestern detailliert darüber nachgedacht, wie ich einen eigenen Domänennamen für meine Vorhaben finden kann und warum ich nicht viel davon halte, meinen eigenen Firmen- oder Familiennamen zu haben.

Heutzutage stelle ich mir die Fragen, warum eine alte Domain oft die beste ist. Weshalb sollten alte Domains überhaupt verwendet werden? Allerdings wollen solche wie Google ihren Usern nur hochwertige und sehr gute Webseiten als Suchergebnis vorlegen. Während es immer noch leicht ist, die QualitÃ?t jeder aufgezeichneten Webseite in handgemachten Internet-Verzeichnissen zu Ã?berprÃ?fen, ist diese QualitÃ?tskontrolle fÃ?r eine Suchmaschine wie Google, die dem eigenen Verzeichnis sogar milliardenfach hinzufÃ?gt, recht aufwendig.

Eine davon ist die Domäne einer Internetpräsenz. Im Groben ist eine Domäne in den Augen von Google umso vertrauenswürdiger, je länger sie ist. Selbstverständlich nur, wenn diese Domäne in der Vergangenheit von Google als gut und glaubwürdig erachtet wurde. Man ist sich einig, dass statt des Page Rank der sogenannte Trinkrank heit eine große Bedeutung bei Google hat.

Mit der Zeit wächst dieser Vertrauensbereich, je mehr vertrauenswürdiger die Domain ist. Wer also eine Domain für sein eigenes Vorhaben suchen möchte, sollte Domains auswählen, die vermutlich einen günstigen Ruf haben. Hier ein paar Tips, wie man vertraute Domains aufspürt.

Wie erkenne ich gute alte Domains? Eine glaubwürdige Webseite ist grob gesagt, dass sie seit langem "seriöse" Seiten enthält. Einen detaillierteren Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man gute alte Domains sucht und wie man eine gute alte Domain überhaupt erkennen kann, gibt es im nächsten Teil. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man gute alte Domains zu einem bestimmten Themengebiet aufspürt.

Sie können auf verschiedene Arten nach älteren Domains durchsuchen. Die billigsten Domains sind in der Regel diejenigen, die bei Google und Co. für einen gewissen Zeitraum sehr gut platziert sind, aber seit langer Zeit nicht mehr aufrechterhalten werden. Natürlich ist auch ein Domaintausch wie Sedo.de möglich. Bei uns finden Sie viele Domains zum Kauf.

Die dort ansässigen Domain-Anbieter wissen jedoch meist genau, was ihre Domains sind. Danach sollten Sie zuerst das Domainalter überprüfen. Beispielsweise stellt der Netcraft-Service das geschätzte Mindestalter einer Domain und einige andere Informationen, wie z.B. eine Kontakt-E-Mail-Adresse, zur Verfügung. Eine sehr gute Zeit ist am Beginn dieses Millenniums (2000-2003), noch besser, aber schon Ende der neunziger Jahre schwieriger zu haben.

Ebenso bedeutsam ist, dass es in den vergangenen Jahren keine Spam-Mails auf einer Domain gab. Dies kann man sehr gut auf der Archive.org-Webseite nachprüfen. Sie können also nachvollziehen, welche Informationen eine Domain in der Vergangenheit hatte. Mit einem kleinen Stern ( "*") wird auch angezeigt, ob sich der Inhalt zum überprüften Termin geändert hat.

Wenn sich die Seiteninhalte inhaltlich geändert haben oder wenn es auf der Domäne gar echten Abfall gab, sollte man auf jeden Falle genau überprüfen, wie Google und Co. die Domäne derzeit bewerten/auflisten. Natürlich ist es auch sehr spannend, eine Domäne zu verlinken. Sie können hier nicht nur die Zahl der Links einer Domäne überprüfen, sondern auch, von wie vielen verschiedenen IP's sie stammen.

Dies ist definitiv von Interesse, um die natürlichen Verbindungen einer Domain zu überprüfen. Da gibt es noch ein paar andere Dinge zu beachten. Dies schließt natürlich ein, wenn die Domain überhaupt in Google, Yahoo und MSN aufgeführt ist, also im Verzeichnis steht. Selbst wenn der Peerank keine echten Aussagen über die Güte einer Domain erlaubt, sollte ein VR0 wenigstens zum Nachdenken anregen.

Der einfachste und billigste Weg ist es, eine E-Mail zu schreiben oder den vorherigen Domaininhaber anzurufen. Wenn er die Webseite verlassen hat, gibt er oft auch die Domain ab. Der Kauf einer Domain ist jedoch in der Regel über eine Domain-Handelsplattform wie Sedo aufwendiger. Sobald Sie die Domain erhalten haben, sollten Sie so schnell wie möglich einen sinnvollen Inhalt darauf anbringen.

Ein Domainname, der zu lange frei war, könnte in den meisten Fällen in den meisten Fällen darunter leidtragen. Ein gut geprüfter alter Bereich ist eine gute Grundlage für eine neue Webseite. Aber man sollte es wirklich ausprobieren und der neue Inhalt sollte natürlich etwas mit dem bisherigen Inhalt zu tun haben. Ansonsten hilft die schönste Domain nichts.

Auch interessant

Mehr zum Thema