Anonyme Domain Registrierung

Domain-Registrierung anonym

Im Falle einer normalen Domainregistrierung muss der Antragsteller sozusagen alles angeben: Damit ist eine anonyme Domainregistrierung möglich, d.h. nicht Ihr Name, sondern der'Whois-Secure-Service' kann im Whois-Verzeichnis eingesehen werden. Die anonyme Anmeldung ist nicht möglich! Eine anonyme Domainregistrierung ist ebenfalls möglich.

Die anonyme Registrierung bietet eine Kompromisslösung.

Neue Dienstleistung für anonyme Domains erfordert viel Selbstvertrauen.

Mit dem Schweden Peter Sunde, Mitbegründer der BitTorrent-Suchmaschine The Pirate Bay (TPB), verirrt er sich: Mit "Njalla" hat er einen Proxy-Dienst ins Leben gerufen, der eine besonders anonyme Registrierung von Domains sicherstellen will. In der Domainbranche sind seit einigen Jahren so genannten Privat- oder Proxy-Dienste entstanden. Der Domaininhaber kann seine wirkliche Personalien verbergen, indem er im WHOIS nicht seine "wahren" Angaben, sondern die eines Dritten aufführt.

Darin heißt es unter anderem, dass die Kontaktangaben des Domaininhabers nach den Angaben einer neuen "WHOIS Genauigkeitsprogramm-Spezifikation " geprüft werden; dies beinhaltet eine Prüfung der E-Mail-Adresse oder der Rufnummer. Wo das Recht auf Privatsphäre und Diskretion angegriffen wird, wird jetzt ein Gegenschlag gestartet.

Er hat mit Njalla einen neuen Dienst eingeführt, der die Registrierung von Domains ohne Offenlegung von WHOIS-Daten sicherstellt. Die Njalla will nicht wissen, wer oder was der Gast ist und wo er seinen Firmensitz hat; nicht einmal eine E-Mail-Adresse ist erwünscht. Njalla umfasst mehrere hundert Top-Level-Domains.

Njalla soll in einem Steuerparadies in der karibischen Region angesiedelt sein, anscheinend Saint Kitts & Nevis. Fazit: Njalla sichert die Kundenanonymität, indem Sie sich als Domaininhaber im WHOIS registrieren. Das Recht des Auftraggebers beruht daher auf dem Vertauen, dass Njalla mit der Domain nur das macht, was der Auftraggeber wünscht.

Es ist besser, sich nicht auf ein reguläres Gerichtsverfahren zu berufen; nur die Bearbeitung einer Beschwerde gegen Saint Kitts & Nevis sollte in der Realität zu erheblichen Problemen führen. Man sollte sowieso keine vollständige Annonymität verlangen; wortwörtlich steht es auf der Website: Mit anderen Worten: Sie können für eine Domain bezahlen, aber im Zweifelsfall bestimmt nur die Firma Jalla über die damit zusammenhängenden Rechte.

Es erfordert viel Selbstvertrauen und vielleicht auch viel Einfallsreichtum.

Auch interessant

Mehr zum Thema