Besitzer von Domain Herausfinden

Finden Sie heraus, wem die Domain gehört.

Finden Sie Domaininhaber einer T-Online Adresse: Du willst mehr über deine eigene IP erfahren? Bestimmen Sie das Alter einer Domain in wenigen Sekunden! Bestimmung des Domaininhabers anhand der WhoIs-Daten Wenn Sie den Inhaber einer Domain ermitteln möchten, lohnt sich ein Blick auf die Whois-Daten des. Reg-C ist der Domaininhaber (Domaininhaber).

Wie Sie den Besitzer einer Internet-Adresse ermitteln können

Egal ob nur zum Vergnügen oder aus juristischen GrÃ?nden - Sie können rasch herausfinden, wer die Rechte an einer Website ohne Aufdruck hat. Wie bei den Liegenschaften gibt es auch bei den Domains ein amtliches Domainname. Das Abfragen der Adressen erfolgt in wenigen Augenblicken. Die Registry DENIC ist für den deutschsprachigen Adreßraum verantwortlich.

Mit dem sogenannten Whois-Service werden die Informationen direkt auf den Monitor gebracht. Klicken Sie nach der Adresseingabe auf Anfrage beginnen und nach zwei Sicherheitsabfragen erhalten Sie direkt alle Angaben. Der Whois-Service der DENIC stellt den Domain-Inhaber, die administrativen und technischen Kontaktpersonen in einer Detailansicht dar. Bei Großprojekten finden Sie hier verschiedene Kontaktpersonen.

Bei rechtlichen oder inhaltlichen Fragestellungen ist zunächst der kaufmännische Kontakt zu nennen. Wenn Sie die Besitzer anderer und ausländischer Domains identifizieren wollen, finden Sie Services wie Whois.net. Anders als bei der DENIC kann hier nur der zuständige Web-Hoster ermittelt werden. In Deutschland verbergen Website-Betreiber ihre eigene IdentitÃ?t, indem sie den Web-Hoster als Administrator angeben.

mw-headline" id="Siehe_auch">Siehe auch[Sourcecode bearbeiten]>

Die Admin-C ( "Administrativer Kontakt") ist die Kontaktperson einer Domain und wird (neben dem Inhaber) auch als Verwalter in der Whois-Datenbank der meisten Domain-Registrierungsstellen mit seiner Anschrift registriert. In der Regel gibt es neben dem Domainnehmer und dem Verwaltungsansprechpartner auch den fachlichen Kontakt, den so genannten Tech-C (Technical Contact), und den Kontakt für den verantwortlichen Name-Server, den so genannten Zonenkontakt.

? Dingeldey: Admin-C ist kein Provider. Ort: domain-recht.de.

Domain-Richtlinien - ISP

Die Vertragsbeziehung zwischen Ihnen und der Registrierungsstelle für die Domainregistrierung kommt je nach Registrierungsstelle zustande. Die Toplevel-Domains werden von verschiedenen Stellen erfasst und administriert. Neben diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Domains gibt es für jede Top-Level-Domain andere Registrierrichtlinien, die Sie weiter hinten finden. Durch die Nutzung der Services erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen dieser Lizenzvereinbarung und allen Grundsätzen oder Geschäftsbedingungen der ICANN und der Registrierungsstelle einverstanden.

Außerdem sind Sie verpflichtet, diese an Ihre Abnehmer weiterzuleiten und diese zur Beachtung der Registrierrichtlinien auf vertraglicher Basis zu verpflichten. 2. Registrar: Sie fungieren als Mittler zwischen der Registrierungsstelle und Ihnen und sind für die Vergabe der Domains verantwortlich. Anmelder: Jede physische oder rechtliche Instanz, die eine Domain für sich registriert. Registrierung: Sie verwalten die Top Level Domains (TLDs).

ICANN: Die ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Number) ist für die Koordinierung und Regelung der Zuteilung generischer Domain-Namen und -Personen. TLD: Top Level Domain - bezieht sich auf den letzen Teil einer Domain, wie z.B..de oder.com. gTLD: sind von der ICANN geregelte Generika. Diese Domain-Endungen beziehen sich auf ein spezifisches Herkunftsland oder eine bestimmte Gegend und werden daher auch als landesspezifische TLDs betrachtet und von den entsprechenden Registrierungsstellen geregelt.

Geregelte und stark reglementierte TLD: Sie müssen gewisse Zusatzanforderungen (unter 5.) für die Anmeldung dieser Domain-Endungen einhalten. WHOIS: Diese enthält öffentliche Daten über registrierte Domains. Damit kann jeder herausfinden, wer der Besitzer einer Domain ist. Die Eintragung in die WHOIS-Datenbank ist für jede Domainregistrierung zwingend erforderlich.

Eine tatsächliche Zuordnung können Sie erst dann annehmen, wenn der Internet-Service unter der von Ihnen gewählten Domain zur Verfügung gestellt wurde. Es kann keine Garantie für die Vergabe und Anmeldung der beauftragten Domains bzw. die Freiheit von Rechten Dritter gegeben werden. 3.2 Sie stimmen zu, die Domainregistrierung auszusetzen, zu löschen oder zu transferieren und den Domain-Namen zu ändern, oder

können auf dem Domain-Namen platziert und aufbewahrt werden, um (1) vom Registrar oder der Registrierungsstelle begangene Irrtümer bei der Domainregistrierung zu berichtigen, (2) Rechtsstreitigkeiten über die eingetragene Domain zu klären, soweit sie den ICANN-, Registrierungs- oder Registrierungsbestimmungen entsprechen, und (?) um die Dienstleistungen zu bieten und die Anforderungen der ICANN zu erfüllen, willigen Sie in die Nutzung, Bekanntmachung und sonstige Bearbeitung Ihrer pers....

Sie werden im Zuge der Vertragsbindung aufbewahrt und in der üblichen Form, einschließlich des Zugriffs auf Whois-Datenbanken, an Unternehmen (Registrierungsstellen, Registrierstellen und Demic als Betreiber des Escrow-Service für Registrierstellen) innerhalb und außerhalb der Europ. Das betrifft vor allem die Adressangaben, die Bankverbindungen und die E-Mail-Adresse sowie die in den Abschnitten 4.2.1-4.2 erwähnten Angaben. 4.

Sie sind zur Mitwirkung bei der Beauftragung, dem Transfer und der Entfernung von Domains, der Veränderung von Eintragungen in den Registrierungsdatenbanken und dem Provider- und Registrarwechsel in angemessenem Maße angehalten. Das gilt insbesondere: 4.2.1 Vorname und Postanschrift, E-Mail-Adresse sowie Telefon- und ggf. Faxnummer des Domain-Inhabers; ist der Domaininhaber ein Unternehmer oder eine Einrichtung, der Verantwortliche der Domain; 4.2.2 Vorname, Postanschrift, E-Mail-Adresse sowie Telefon- und ggf. Faxnummer des Domain-Inhabers.

Telefaxnummer des Fachansprechpartners für die Domain; 4.2.3 Name, Postanschrift, E-Mail-Adresse und Telefon und ggf. Telefaxnummer des administrativen Ansprechpartners (Admin-C) für die Domain; 4.2.4 Falls der Domaininhaber eigene Nameserver bereitstellt, IP-Adressen des primären und sekundären Nameservers einschließlich der Namen dieser Server. Bei einigen Domains muss diese natÃ?rliche Persönlichkeit im entsprechenden Staat entsprechend den entsprechenden Registrierungsanforderungen registriert sein.

Wenn Sie die Benutzung der Domain einer anderen Personen überlassen, sind Sie für den Missbrauch des Domain-Namens durch den Dritten haftbar, es sei denn, Sie teilen die Personalien und die derzeitigen Kontaktdetails des jeweiligen Nutzers innerhalb von sieben Tagen mit oder leiten diese Kontaktdetails an eine Stelle weiter, die Ihnen einen angemessenen Nachweis des Schadens erbringen kann.

Soweit Sie nicht Inhaber der Domain sind und/oder persönliche Informationen Dritter, namentlich auch des Admin-C oder technischer Ansprechpartner übermitteln, teilen Sie den Dritten die Übermittlung ihrer persönlichen Informationen mit und erwirken deren Einwilligung zur Erhebung, Verwendung, Weitergabe und Publikation zum Zweck der Vertragsabwicklung.

Des Weiteren versichern Sie, dass der Domain-Name nicht für illegale Verwendungszwecke eingetragen wird und dass seine Verwendung nicht gegen geltende Gesetze verstoßen wird. Zur Beilegung von Rechtsstreitigkeiten, die sich aus der Verwendung der Anmeldung ergeben, müssen Sie, vorbehaltlich anderer möglicher Zuständigkeiten, die Zuständigkeit der an Ihrem eingetragenen Firmensitz oder am Firmensitz des Registrators angesiedelten Gerichtshöfe vereinbaren.

Informationen zur von ICANN verwalteten TLD erhalten Sie unter: https://www.icann. org/resources/pages/transfer-policy-2016-06-01-de der ICANN-Transferrichtlinie. Ihr Domainname wird einen Tag vor dem Verfallsdatum erneuert, und nach der Erneuerung wird die entsprechende Abrechnung auf Ihrem Account aufgeladen. Für den Abruf einer Domain aus diesem Status kann eine Nachzahlung erforderlich sein.

Die einmalig zu entrichtende Einrichtungsgebühr ist bei erfolgreicher Anmeldung unverzüglich ohne jeden Abzug zu entrichten. Der aktuelle Supportpreis pro Domain muss im Vorhinein für ein Jahr (= Abrechnungszeitraum) bezahlt werden. Mit der Anmeldung startet für jede Domain das erste Jahr des Vertrags. Für das erste und folgende Jahr ist die Bezahlung unmittelbar ohne jeden Abzug am Anfang des betreffenden Vertragsjahrs zu leisten.

Die Domain-Namen werden "as is" und ohne jegliche Gewähr zur Verfügung gestellt.

entschädigen, schad- und klaglos stellen und von allen Forderungen, Schäden, Haftungen, Aufwendungen und Aufwendungen, einschließlich angemessener Anwaltskosten und sonstiger Aufwendungen (einschließlich Rechtsbehelfe), die sich aus oder im Rahmen der Eintragung Ihres Domain-Namens ergaben. Die ICANN hat eine weltweit einheitliche Richtlinie zur Beilegung von Streitfällen über Domainnamen (UDRP) und ein einheitliches schnelles Aussetzungssystem (URS) für Streitfälle über die Rechte an allgemeinen Domains ausgearbeitet, die von allen zugelassenen Registrierstellen akzeptiert wurden.

Diese UDRP und URS gelten für alle Domains, die diesem Lizenzvertrag unterworfen sind. Alle Rechtsstreitigkeiten in Bezug auf solche Domains, vor allem Marken-, Namens- oder andere geistige Eigentumsrechte, werden von der UDRP unter https://www.icann. org/resources/pages/udrp-2012-02-25-de und URS, zu erreichen unter https://newgtlds.icann. org/de/applicants/urs, beigelegt.

Sie erklären sich auch mit den Bedingungen der Registrierungsstellen für die Domainregistrierung während der Sunrise-Periode einverstanden, einschließlich der Richtlinie zur Streitbeilegung von Sonnenaufgang. Die ICANN hat das Recht, die UDRP und URS zu jeder Zeit zu abändern. 3 ccTLD-Registrierungsstellen, die die UDRP- oder URS-Verfahren nicht zur Lösung von Domänenstreitigkeiten nutzen, haben zum Teil eigene Verfahren erstellt, denen Sie ebenfalls zugestimmt haben.

Auch interessant

Mehr zum Thema