Denic Domain

denische Domäne

Zuerst eine Domain, unter der die Website erreichbar ist. Domänen sind nützliche Erinnerungen für die menschlichen Nutzer des Internets. Löschung der Domain und Rückkehr zu Denic. Sie sind bei Denic für. de Domains registriert.

Die DENIC Domain Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft eG engages in administering and registering . de domain names.

Herrschaftsbereiche

Mit einer eigenen Webseite im Internet präsent zu sein - ganz gewöhnlich heute für Firmen, Vereine und Privatpersonen. Zuerst eine Domain, unter der die Webseite aufrufbar ist. Domänen sind hilfreiche Erinnerungen für die Menschen, die das Internet nutzen. Bei den Computern erkennt man sich über so genannte IP-Adressen, d.h. Zahlenfolgen wie 192.0.2.42 für Iv4 oder 2001:DB8::1234:DE:1C für den Iv6.

Mit dem Domain Name System (DNS) ist die einmalige Vergabe von "Namen" möglich, die als Domains unter Internet-Erweiterungen wie.de eingetragen werden können. Das hat den großen Nachteil, dass man sich nur den richtigen Name für den Zugriff auf eine Website einprägt. Das DNS kann auch verwendet werden, um die mit einer Domain verbundenen Services zu erkennen.

Beispielsweise gibt sie Auskunft darüber, welcher Computer für eine Domain als Mailserver dient, welche Name-Server für die Domain verantwortlich sind und vieles mehr.

Domain-Bedingungen

Das ist nicht der Fall, wenn die technische Ausstattung für den Anschluss nicht ausreichend ist oder zu einer Überlastung der Name-Server aufgrund der dahinter liegenden Technik führt. Die mit einem Dispute-Eintrag versehene Domain kann vom Domain-Inhaber weiterhin verwendet, aber nicht auf einen Dritten umgestellt werden. Der Domain-Inhaber sichert mit dem Domain-Auftrag zu, dass seine darin gemachten Angaben richtig sind und er zur Anmeldung oder Verwendung der Domain befugt ist, namentlich dass die Anmeldung und die bestimmungsgemäße Verwendung der Domain weder Rechte Dritter verletzt noch gegen die allgemeinen Rechte verstößt.

Der Domain-Inhaber sorgt für die permanente Sicherstellung der fachlichen Anforderungen an die Anbindung der Domain. Die bei der Bezahlung anfallenden Bankspesen gehen zu Lasten des Domaininhabers. Domainnamen sind, sofern sie nicht mit einem Dispute-Eintrag ausgestattet sind, transferierbar (§ 2 Abs. 3). Insofern ist § 1 Abs. 4 mit der Massgabe anzuwenden, dass der zukünftige Domain-Inhaber die Dokumente, die ihn als zukünftigen Domain-Inhaber ausweisen, bei der Bestellung des Transfers und bei der Einreichung oder Beantragung eines Passwortes einreicht.

Der Domainumzug ist für den neuen Halter erst nach erfolgreicher Anmeldung gültig. Der Domain-Vertrag wird auf unbegrenzte Zeit abgeschlossen. Der Domain-Vertrag untersteht dem deutschen Recht.

Auch interessant

Mehr zum Thema