Deutsche Domain Kaufen

Domain Kaufen

Die DE-Domainendung ist die Länderkennung für Deutschland. De Domains haben strengere Registrierungsanforderungen. Der Domainname ist hierarchisch aufgebaut. Zum Beispiel, Schweizer Domains mit der Endung". DE Domain, obwohl ich nicht in Deutschland ansässig bin.

Länderdomains D-A-CH (Deutschland, Österreich, Schweiz)

Betreiben Sie Ihre Website im D-A-CH-Bereich, können Sie zwischen einer Vielzahl von sinnvollen und übersichtlichen Domainendungen wählen, seien es Ländererweiterungen (ccTLDs), regionsspezifische Erweiterungen (geoTLDs) oder Erweiterungen mit deutschem Oberbegriff (gTLDs). Um Ihr deutsches Domain-Portfolio zu vervollständigen, sollten Sie sich daher alle für Deutschland relevanten Domainendungen ansehen.

Für alle im deutschen Sprachraum tätigen Firmen sind die drei D-A-CH-Länder.at (Österreich),.ch (Schweiz) und.de (Deutschland) obligatorisch. Diese Domainendungen selbst repräsentieren in den jeweiligen Staaten und in der ganzen Welt ein starkes Markenzeichen. Mit den neuen Regional-Domain-Endungen lassen sich gezielt regional oder stadtbezogen vergeben.

Diese Erweiterungen eignen sich daher besonders gut für die lokale Suche.

Eine..de-Domain anmelden - eine billige deutsche Domain buchen

Dein Webbrowser erlaubt keine Webfonts. Auf unseren Websites verwenden wir Web-Fonts-basierte Ikonen. Zur Verbesserung unseres Services gestatten Sie Ihrem Webbrowser die Nutzung von Webfonts. Zur Personalisierung der Seiteninhalte und zur Analyse des Zugriffs auf unsere Webseite verwenden wir sogenannte sog. Cookie. Wir teilen auch mit unseren Partnern Daten über Ihre Nutzung unserer Webseite zur Analyse.

Unser Vertriebspartner kann diese Information mit anderen von Ihnen zur Verfügung gestellten oder im Zuge Ihrer Verwendung der Services gesammelten Information kombinieren. Wenn Sie unsere Website weiter benutzen, stimmen Sie unseren Keksen zu. Weitere Information über die von uns eingesetzten Cookies:

Rechnungsstellung von .DE German Domain - Achtung vor Diebstahl! -

Wenn Sie eine E-Mail von der deutschen .DE-Domain erhalten, sollten Sie vorsichtig sein. Die E-Mail, die vermutlich von der DE-Domain kommt, hat folgenden Wortlaut: "Sehr geehrter Kunde, hier sind die Details der Domain-Registrierung für 2016/2017.

Am Ende dieser E-Mail wird auf eine PDF-Datei im Anhang hingewiesen, die explizit als "Rechnung" gekennzeichnet ist. Unten ist eine Liste, die wie eine Faktura aussieht. Bei einer Domainregistrierung wird der Kunde gebeten, innerhalb von 14 Tagen einen Betrag von knapp 200 EUR inklusive Kontonummer zu bezahlen.

Erst wer den kleinen Drucktext sorgfältig liest, wird erkennen, dass es sich um ein Dienstleistungsangebot und nicht um eine Abrechnung handeln kann. Die ersten Sätze sind absichtlich bedeutungslose Sätze. In dem vorletzten Teil des Satzes heißt es laut Mimikama: "Dies ist ein Gebot und keine Abrechnung; die Bezahlung dieses Gebotes gilt als Akzeptanz des Gebotes oder der Auftragsbestätigung".

Selbst wenn es sich hier wahrscheinlich um eine ungültige AGB-Klausel nach dem § 305 c Abs. 1 BGB handeln sollte, könnte sich die Zurückforderung des bezahlten Betrages als problematisch erweisen. Laut seiner Aussage ist der Versender der E-Mails ein Betrug.

Mehr zum Thema