Deutsche Domain Verwaltung

Domainnamenverwaltung Deutschland

zur Verwaltung deutscher Domainadressen. Deutschland-Domain gefälschte Rechnungen per E-Mail. Kurzanleitung für EOI und Domain-Anwendung: API Dokumente zur Bestellung und Verwaltung von SSL Zertifikaten. Unser gesamtes Domain-Angebot reicht von deutschen '. de' Internet-Domains bis hin zu '.

Plakate

Aktuell: Zurzeit sind fiktive Abrechnungen einer".DE-Domain" (info@deutschedomain.com) im Umlauf, die sich als Serviceanbieter für Domains ausweist. Die Abrechnung der Domain-Registrierung und anderer Leistungen im Rahmen Ihrer.de-Domain erfolgt ausschliesslich durch den von Ihnen beauftragten Dienstanbieter (Provider, Domain-Provider). Es sind uns Umstände bekannt geworden, in denen Domain-Inhaber auch von anderen Unternehmen zur Zahlung herangezogen wurden.

Falls ein anderes Unternehmen, das Ihnen nicht bekannt ist, für einen Domain-Service eine Gebühr verlangt, überprüfen Sie sehr genau, ob die Anfrage gerechtfertigt ist. Falls Sie sich nicht sicher sind, wenden Sie sich an den Kundendienst Ihres Domain-Providers.

DIE DENIC

Die DENIC steht für "German Network Information Center". Es werden die Top Level Domains administriert, erkennbar an der Kennung "de". Bei der DENIC eG handelt es sich um eine gemeinnützige Gesellschaft aus Internet-Providern und IT-Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main. Mit dem Service DENICdirect können Internet-Adressen bei der DENIC angemeldet werden.

Die Registry ist daher eine Besonderheit, da landesspezifische Domain-Adressen in der Regel nur über die Member vergeben werden. Die DENIC ist in Deutschland für die Erfassung, Zuteilung und Verwaltung der Top Level Domains verantwortlich. Zusätzlich zu den Top-Level-Domains werden auch Second-Level-Domains administriert; der Service bedient auch ENUM, das Telefonnummern-Mapping und den Namensserver (DNS) für deutsche Domains.

DENIC liefert die Whois-Abfrage und weitere Informationsservices und unterstützt Domains. Grundlage der Einrichtung und ihrer Aufgabe ist ein Papier von 1994, in dem die Voraussetzungen für den Einsatz und die Verwaltung einer Top Level Domain niedergelegt sind. Die DENIC als Zentralstelle für die Verwaltung deutscher Internet-Adressen übernimmt eine große Verantwortung, vor allem hinsichtlich der Erreichbarkeit, aber auch der Serversicherheit, denn ein Ausfall hätte drastische Folge.

Die Synchronisation zwischen den Centern erfolgt über ein SAN, ein "Storage Area Network"; eine vielschichtige Brandmauer stellt sicher, dass ein externer Datenzugriff innerhalb der Datenzentren nahezu ausgeschlossen ist. Sie ist genossenschaftlich strukturiert, was eine freie und dezentrale Verteilung der Zuständigkeiten und Mittel ermöglich.

Fachleute aus Recht, Praxis und Forschung stehen der DENIC bei Entscheidungen und der Sicherung der Qualität zur Seite.

Auch interessant

Mehr zum Thema