Domäne Sichern

Domain speichern

Falls Ihr Unternehmen einen langen, komplizierten Namen hat, speichern Sie ihn trotzdem! Mit der integrierten Windows-Authentifizierung können Sie Dienste sichern. Dadurch kann ihnen auch das Vorzugsrecht auf die entsprechende Domain gesichert werden. Anzeigen der Sicherung mehrerer Data Mover-Server in einem freigegebenen Auftrag Sicherung mehrerer Data Mover-Server in einem freigegebenen Auftrag. zum Sichern.

Microsoft Windows Server 2012 R2: Aktive Verzeichnisse - Sicherung, Wiederherstellung und Wartung

Der AD-Datenbestand befindet sich in Gestalt der Dateien namens ttds. dit auf jedem Domain Controller im Ordner \Windows\NTDS. Das Sichern dieser einen Akte ist jedoch nicht ausreichend für eine ordnungsgemäße Sicherheitskopie der Daten. Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2 sind in der Art der Sicherungen und Wiederherstellungen identisch. Das Sichern von Microsoft Windows Mobile wird zusammen mit dem Sichern anderer wichtiger Komponenten eines Domain Controllers durchgeführt.

Diese Sicherungskopie, die auch vom Windows-Backup-Programm ausgeführt werden kann, speichert auch alle zugehörigen Dateien, die für den Betrieb von Windows erforderlich sind. Sichern Sie das Verzeichnis mit Ihrem Backup-Programm regelmässig. Das Windows-Sicherungsprogramm kann wahlweise AD-Daten in eine CD/DVD oder über das Netz sichern.

Markieren Sie in der Windows Server-Sicherung die zu unterstützenden Objekte. Setzen Sie in den Einstellungen eines Domain Controllers in Snap_in für Standorte und Dienste des aktiven Verzeichnisses Domänencontroller als globaler Verzeichnis. Auch das Verlassen von Microsoft Office und das Prüfen der Datenbanken über die Kommandozeile ist während des Betriebs möglich. Die Aktivierung des Papierkorbs von Microsoft Outlook erfolgt im Verwaltungscenter des Microsoft Office.

Wenn die System-Partition eines Domain-Controllers abgesichert ist, beinhaltet diese Datensicherung auch den Datenspeicher für die Boot-Konfiguration (BCD Store), die vollständigen Windows-Systemdateien mit der Registrierung, den Verzeichnisinhalt von SYSVOL, die genannte Datenbank des aktiven Verzeichnisses (ntds. dit) und die Protokolldateien des aktiven Verzeichnisses. Selbst wenn alle zu sichernden Informationen während der Datensicherung gespeichert werden, gibt es dennoch vielfältige Wiederherstellungsmöglichkeiten: Der gesamte Rechner kann wieder hergestellt werden, der Systemzustand kann wieder hergestellt werden, aber auch individuelle Akten und Verzeichnisse können aus der Datensicherung heraus wieder hergestellt werden.

Sie können die hier beschriebenen Sicherungen sowohl von Hand vornehmen, als auch einen Plan erstellen. Öffnen Sie zunächst die Windows Server-Backup-Funktion und führen Sie den Wizard für ein einmaliges Backup oder einen Backup-Zeitplan aus. Wenn Sie die Backup-Bereiche auswählen, klicken Sie auf Benutzerdefiniert. Sie können das Backup-Verwaltungsprogramm nach der Windows-Version über den Menüeintrag Extras im Server-Manager aufrufen.

Selbstverständlich ist es auch möglich, die volle Funktion zur Absicherung des Rechners zu nutzen. Dabei wird neben der eigentlichen Sicherungskopie von Dateien auch der gesamte Datenserver mit allen verfügbaren Laufwerken und Volumes durchsucht. Klicken Sie auf der folgenden Registerkarte auf Artikel einfügen, um die zu speichernden Artikel auszusuchen. Markieren Sie die beiden Möglichkeiten Systemstatus und Systemreserviert, damit auch die notwendigen Dateien für die Rücksicherung von AD wiederhergestellt werden.

Markieren Sie die nächste Bildschirmseite, auf der Sie die im Netz befindlichen Dateien sichern möchten. Das Backup kann nicht auf der selben Festplatte gespeichert werden, die gerade erstellt wird. Von hier aus können Sie die selben Voreinstellungen wie bei der Erstellung von Sicherungskopien normaler Server vornehmen. Zum Durchführen einer Recovery muss der Domain Controller erneut gestartet und sofort nach dem Systemstart die Tasten (F8) gedrückt werden, bis das Boot-Menü auftaucht.

Stellen Sie jedoch sicher, dass sich die Datensicherungsdatei auf dem lokalen Rechner des Servers befinden, da dies für die Datenwiederherstellung erforderlich ist. In den Boot-Optionen markieren Sie Verzeichnisdienst-Wiederherstellung und starten dann Windows. Dann wird der Rechner im eingestellten Modus neugestartet.

Beachte, dass ein Domain Controller für Benutzer nicht verfügbar ist, während er sich im Verzeichnisdienst-Wiederherstellungsmodus befind. Stellen Sie daher sicher, dass andere Domain Controller zur VerfÃ?gung stehen, an denen sich Benutzer einloggen können. Stellen Sie sicher, dass Sie sich nicht am Domain Controller einloggen können. Falls Sie einen Domain Controller aus einer Zweigstelle heraus restaurieren möchten, ist es am besten, ihn erneut zu installieren und als zusätzlichen Domain Controller in die Domäne einzubinden.

Der Domain Controller holt in diesem Falle alle Funktionalitäten und Informationen aus dem Verzeichnis zurück.

Auch interessant

Mehr zum Thema