Domain Check at

Domänen-Check bei

Nach ein paar Minuten zur Domäne . org: Beachten Sie bitte auch die Informationen in unserer Domain-Preisliste. Schnelle Antwort Bessere und schnellere Anwendung für sofortige Domainprüfungen während der Eingabe! und kann seinen Kunden somit unschlagbare Preise für..

.. Webhosting - Angebot.

Registriere.net-Domain

Urspruenglich fuer Netzwerkmanagement-Einrichtungen, heute kostenlos fuer jedermann. Beginnen Sie Ihr . net-Projekt noch heute! Umfassender Komplettservice mit jeder Domain: Preis inkl. 20% MwSt. Für Premium-Domains gilt der Preis nicht. KOSTENLOS in Verbindung mit einem Hosting-Produkt im ersten Jahr! Nach ein paar Gehminuten zur . net-Domain: Geben Sie die gewünschte Adresse ein und beginnen Sie die Prüfung.

Web-Hosting

Domains, E-Mail-Adressen und Speicherorte haben wir für Sie in Packages zusammengestellt. Der Preis für Domains ist den Produkt- oder Bestellformularen zu entnehmen; fragen Sie im Einzelfall nach den Gebühren für eine Rücknahme (Reaktivierung einer Domain nach Ablauf). Die Seite Vorteile und Verantwortlichkeiten des ICANN-Registranten : Site zur Ausbildung von ICANN-Registranten: Die Seite über die Rechte und Pflichten von ICANN-Registranten :

Innerhalb von 2 min: zu Ihrer eigenen Domain:

Innerhalb von 2 min: zu Ihrer eigenen Domain: Tragen Sie hier Ihre Wunschdomain ein und wählen Sie "Suchen": Die Anmeldung einer . at Domain kann von jeder beliebigen natÃ?rlichen und juristischen Personen fÃ?r Sie selbst durchgefÃ?hrt werden. Administration: Die Änderung der Inhaberdaten einer a. at Domain kann nur über das Kontrollpanel angefordert werden. Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Buchung (Neuregistrierung oder Transfer) erfolgt ist.

Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Stornierung: Die Stornierung der a. at Domain geschieht durch ein Stornierungsformular, das auf Wunsch des Domaininhabers unterschrieben werden muss. Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor Ablauf der Domain oder am Ende des laufenden Leistungszeitraumes des ausgewählten WebHosting Pakets.

Wie bei der Registrierstelle leitet die Domain die Kündigung namens des Domaininhabers an die Registrierstelle weiter, die die Domain am Ende der Servicezeit dort ohne weitere Bestätigungen auslöscht. Anmeldung: Die Anmeldung einer.co.at Domain kann von jeder beliebigen natÃ?rlichen oder rechtlichen Persönlichkeit möglich sein. Administration: Die Änderung der Inhaberdaten einer.co. at Domain kann nur über das Kontrollpanel angefordert werden.

Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Beendigung: A.co. at Domain wird mittels eines Kündigungsformulars gekündigt, das auf Verlangen zugestellt wird und vom Domaininhaber zu unterzeichnen ist.

Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor Ablauf der Domain oder am Ende des laufenden Leistungszeitraumes des ausgewählten WebHosting Pakets. Wie bei nic. at registrar leitet die Domain die Kündigung namens des Domaininhabers an die Vergabestelle weiter, die die Domain am Ende der Servicezeit dort ohne weitere Bestätigungen auslöscht.

Anmeldung: Die Anmeldung einer.or.at Domain kann von jeder beliebigen physischen oder rechtlichen Instanz durchgeführt werden. Administration: Die Änderung der Inhaberdaten einer.or. at Domain kann nur über das Kontrollpanel angefordert werden. Eine Änderung der Name-Server-Einstellungen oder der Name-Server selbst kann nur über das Kontrollpanel erfolgen und bedarf keiner weiteren Zustimmung durch den Inhaber der.or. at Domain.

Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Beendigung: A.or. at Domain wird mittels eines Kündigungsformulars gekündigt, das auf Wunsch des Domaininhabers unterschrieben werden muss.

Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor Ablauf der Domain oder am Ende des laufenden Leistungszeitraumes des ausgewählten WebHosting Pakets. Wie bei nic. at registrar leitet die Domain die Kündigung namens des Domaininhabers an die Vergabestelle weiter, die die Domain am Ende der Servicezeit dort ohne weitere Bestätigungen auslöscht.

Anmeldung: Die Anmeldung einer. biz-Domain kann von jeder beliebigen natÃ?rlichen und rechtlichen Persönlichkeit erfolgen. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das ControlPanel erfolgen und erfordern keine weitere Rückmeldung durch den Inhaber der.biz-Domain. Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Buchung (Neuregistrierung oder Transfer) erfolgt ist.

Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Beendigung: A. biz-Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain. Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor Ablauf der Domain oder am Ende des laufenden Leistungszeitraumes des ausgewählten WebHosting Pakets.

Für ausgewählte Produkte besteht auch die Option, die automatisierte Erneuerung nach dem Ende des laufenden Leistungszeitraumes über das Kontrollpanel zu beenden. In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich. Dort erlischt die Domain nach dem Ende der Servicezeit.

Anmeldung:Die Anmeldung eines . com-Domain kann von jeder beliebigen physischen oder rechtlichen Instanz erstellt werden. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das ControlPanel erfolgen und erfordern keine weitere Rückmeldung durch den Eigentümer des. com-Domäne. Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Buchung (Neuregistrierung oder Transfer) erfolgt ist.

Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Terminierung: Die Terminierung eines . com-Domain wird im Internet durchgeführt. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain. Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor Ablauf der Domain oder am Ende des laufenden Leistungszeitraumes des ausgewählten WebHosting Pakets.

Für ausgewählte Produkte besteht auch die Option, die automatisierte Erneuerung nach dem Ende des laufenden Leistungszeitraumes über das Kontrollpanel zu beenden. In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich. Dort erlischt die Domain nach dem Ende der Servicezeit.

Anmeldung: Die Anmeldung einer Info-Domain kann von jeder beliebigen physischen und rechtlichen Instanz erfolgen. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das ControlPanel erfolgen und erfordern keine weitere Zustimmung durch den Inhaber der.info-Domain. Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Buchung (Neuregistrierung oder Transfer) erfolgt ist.

Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Beendigung: A. Info-Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain. Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor Ablauf der Domain oder am Ende des laufenden Leistungszeitraumes des ausgewählten WebHosting Pakets.

Für ausgewählte Produkte besteht auch die Option, die automatisierte Erneuerung nach dem Ende des laufenden Leistungszeitraumes über das Kontrollpanel zu beenden. In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich. Dort erlischt die Domain nach dem Ende der Servicezeit.

Anmeldung: Die Anmeldung einer. mobi-Domain kann von jeder beliebigen physischen und rechtlichen Instanz erfolgen. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das ControlPanel erfolgen und erfordern keine weitere Zustimmung durch den Inhaber der. mobi-Domain. Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Buchung (Neuregistrierung oder Transfer) erfolgt ist.

Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Beendigung: A. mobi-Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain. Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor Ablauf der Domain oder am Ende des laufenden Leistungszeitraumes des ausgewählten WebHosting Pakets.

Für ausgewählte Produkte besteht auch die Option, die automatisierte Erneuerung nach dem Ende des laufenden Leistungszeitraumes über das Kontrollpanel zu beenden. In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich. Dort erlischt die Domain nach dem Ende der Servicezeit.

Anmeldung: Die Anmeldung einer. net-Domain kann von jeder beliebigen physischen und rechtlichen Instanz durchgeführt werden. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das ControlPanel erfolgen und erfordern keine weitere Rückmeldung durch den Inhaber der.net-Domain. Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Buchung (Neuregistrierung oder Transfer) erfolgt ist.

Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Beendigung: A. net-Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain. Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor Ablauf der Domain oder am Ende des laufenden Leistungszeitraumes des ausgewählten WebHosting Pakets.

Für ausgewählte Produkte besteht auch die Option, die automatisierte Erneuerung nach dem Ende des laufenden Leistungszeitraumes über das Kontrollpanel zu beenden. In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich. Dort erlischt die Domain nach dem Ende der Servicezeit.

Anmeldung: Die Anmeldung einer. org-Domain kann von jeder beliebigen natÃ?rlichen oder rechtlichen Persönlichkeit möglich sein. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Nameservereinstellungen oder des Nameservers selbst können nur über das ControlPanel erfolgen und erfordern keine weitere Rückmeldung durch den Inhaber der.org-Domain. Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Buchung (Neuregistrierung oder Transfer) erfolgt ist.

Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Beendigung: A. org-Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain. Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor Ablauf der Domain oder am Ende des laufenden Leistungszeitraumes des ausgewählten WebHosting Pakets.

Für ausgewählte Produkte besteht auch die Option, die automatisierte Erneuerung nach dem Ende des laufenden Leistungszeitraumes über das Kontrollpanel zu beenden. In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich. Dort erlischt die Domain nach dem Ende der Servicezeit.

Anmeldung: Die Anmeldung einer. be Domain kann von jeder beliebigen natÃ?rlichen oder rechtlichen Persönlichkeit erfolgen. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das Kontrollpanel durchgeführt werden. Dabei ist sicherzustellen, dass E-Mails auch von der Vergabestelle an den Domaininhaber verschickt werden können, was ggf. einer Bestätigungspflicht unterliegt.

Die Domain wird ebenfalls um ein weiteres Jahr erweitert und abgerechnet, der vorher definierte Performance-Zeitraum wird nicht eingehalten. Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, wird er automatisch um ein weiteres Jahr verlängert. In diesem Fall wird der Vertrag nicht gekündigt.

Beendigung: A. be Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain. Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten WebHosting Pakets. Für ausgewählte Produkte besteht auch die Option, die automatisierte Erneuerung nach dem Ende des laufenden Leistungszeitraumes über das Kontrollpanel zu beenden.

In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich. Dort erlischt die Domain nach Ablauf der Servicezeit. Anmeldung: Die Anmeldung einer a. bz-Domain kann von jeder beliebigen natÃ?rlichen und rechtlichen Persönlichkeit möglich sein. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das Kontrollpanel durchgeführt werden.

Dabei ist sicherzustellen, dass E-Mails auch von der Vergabestelle aus an den Halter der ggf. bestätigungspflichtigen. bz-Domain gesendet werden können. Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr.

Beendigung: A. bz-Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain. Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten WebHosting Pakets. Für ausgewählte Produkte besteht zudem die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden.

In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich. Dort erlischt die Domain nach Ablauf der Servicezeit. Anmeldung:Die Anmeldung eines . ca-Domain kann nur von in Kanada ansässigen physischen oder rechtlichen Einheiten betreten werden. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das Kontrollpanel erfolgen.

Dabei ist sicherzustellen, dass E-Mails auch von der Registry unmittelbar an den Eigentümer des. ca-Domain, die einer möglichen Quittierung bedarf. Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr.

Terminierung: Die Terminierung eines . ca-Domain wird im Internet durchgeführt. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain. Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten WebHosting Pakets. Für ausgewählte Produkte besteht zudem die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden.

In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich. Dort erlischt die Domain nach Ablauf der Servicezeit. Anmeldung:Die Anmeldung eines . Die cc-Domain kann von jeder beliebigen physischen und rechtlichen Instanz erstellt werden. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das Kontrollpanel erfolgen und erfordern keine weitere Zustimmung durch den Eigentümer des.

cc-Domäne. Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Terminierung: Die Terminierung eines . cc-Domain wird im Internet durchgeführt. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain.

Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten Paketes für Sie. Für ausgewählte Produkte besteht zudem die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden. In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich.

Dort erlischt die Domain nach Ablauf der Servicezeit. Anmeldung:Die Anmeldung eines . ch-Domain kann von jeder beliebigen physischen oder rechtlichen Instanz durchgeführt werden. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das Kontrollpanel erfolgen und erfordern keine weitere Zustimmung durch den Eigentümer des.

ch-Domäne. Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Terminierung: Die Terminierung eines . Zur Bestätigung der Löschung wird der Domaininhaber von der Vergabestelle Switch benachrichtigt.

Anmeldung:Die Anmeldung eines . cz-Domain kann von jeder beliebigen physischen und rechtlichen Persönlichkeit erstellt werden. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das Kontrollpanel erfolgen. Dabei ist sicherzustellen, dass E-Mails auch von der Registry unmittelbar an den Eigentümer des.

ca-Domain, die einer möglichen Quittierung bedarf. Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Terminierung: Die Terminierung eines .

cz-Domain wird im Internet durchgeführt. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain. Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten WebHosting Pakets. Für ausgewählte Produkte besteht zudem die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden.

In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich. Dort erlischt die Domain nach Ablauf der Servicezeit. Anmeldung: Die Anmeldung einer a. de Domain kann von jeder beliebigen natÃ?rlichen und rechtlichen Persönlichkeit mit Sitz in Deutschland möglich sein. Hat der Domaininhaber keine deutsche Anschrift, kann auch ein Verwaltungskontakt (Admin-C) mit englischer Anschrift angegeben werden.

Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das Kontrollpanel erfolgen und erfordern keine weitere Zustimmung durch den Inhaber der. de Domain. Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr.

Beendigung: A. de Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain. Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten WebHosting Pakets. Für ausgewählte Produkte besteht auch die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden.

In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich. Die Denic setzt sich mit dem Domaininhaber in Verbindung, um das weitere Vorgehen zu erörtern. Anmeldung: Die Anmeldung einer a. dk-Domain kann von jeder beliebigen natÃ?rlichen und rechtlichen Persönlichkeit möglich sein. Im ersten Monat nach der Anmeldung muss die Domain erneut freigeschaltet werden.

Die Domaininhaber erhalten einen Brief von der Vergabestelle. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das Kontrollpanel erfolgen. Dabei ist sicherzustellen, dass E-Mails auch von der Vergabestelle aus an den Halter der ggf. bestätigungspflichtigen. dk-Domain gesendet werden können.

Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Beendigung: A. dk-Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain.

Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten Paketes für das Web-Hosting. Für ausgewählte Produkte besteht zudem die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden. In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich.

Dort erlischt die Domain nach Ablauf der Servicezeit. Anmeldung: Die Anmeldung einer Domain kann von jeder beliebigen natÃ?rlichen oder rechtlichen Persönlichkeit erfolgen. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das Kontrollpanel erfolgen. Dabei ist sicherzustellen, dass E-Mails auch von der Vergabestelle aus an den Halter der. es-Domain verschickt werden können, was ggf. einer Bestätigungspflicht unterliegt.

Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Beendigung: A. es-Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain.

Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten Paketes für Sie. Für ausgewählte Produkte besteht zudem die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden. In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich.

Dort erlischt die Domain nach Ablauf der Servicezeit. Anmeldung: Die Anmeldung einer. eu-Domain kann von jeder beliebigen natÃ?rlichen oder rechtlichen Persönlichkeit mit Wohn- oder GeschÃ?ftssitz innerhalb der EuropÃ?ischen Gemeinschaft durchgefÃ?hrt werden. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das Kontrollpanel erfolgen.

Dabei ist sicherzustellen, dass E-Mails auch unmittelbar von der Vergabestelle an den Domaininhaber der....eu-Domain verschickt werden können, was ggf. einer Bestätigungspflicht unterliegt. Der Domainname wird um ein weiteres Jahr erweitert und abgerechnet, der vorher definierte Performance-Zeitraum wird nicht eingehalten. Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain erfolgt ist.

Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Beendigung: Die Beendigung einer.eu-Domain geschieht im Internet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain. Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor Ablauf der Domain oder am Ende des laufenden Leistungszeitraumes des ausgewählten WebHosting Pakets.

Für ausgewählte Produkte besteht zudem die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden. In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich. Dort erlischt die Domain nach dem Ende der Servicezeit.

Anmeldung: Die Anmeldung einer a. fr-Domain kann von jeder beliebigen natÃ?rlichen oder rechtlichen Persönlichkeit mit Wohnsitz oder GeschÃ?ftssitz in Frankreich möglich sein. Eine Änderung der Name-Server-Einstellungen oder der Name-Server selbst kann nur über das Kontrollpanel erfolgen. Dabei ist sicherzustellen, dass E-Mails auch von der Vergabestelle aus an den Halter der ggf. bestätigungspflichtigen.fr-Domain gesendet werden können.

Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Beendigung: A. fr-Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain.

Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten Paketes für Sie. Für ausgewählte Produkte besteht zudem die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden. In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich.

Dort erlischt die Domain nach Ablauf der Servicezeit. Anmeldung: Die Anmeldung einer.hu-Domain ist nur für in Ungarn eingetragene Unternehmen möglich, die Anmeldung der Gesellschaft wird geprüft. Die Registrierungsdauer einer.hu-Domain beträgt 3 bis 4 Monate. Eine Änderung der Name-Server-Einstellungen oder der Name-Server selbst kann nur über das Kontrollpanel erfolgen.

Bitte beachten Sie, dass in diesem Rahmen auch E-Mails von der Vergabestelle aus an den Halter der.hu-Domain gesendet werden können, die einer möglichen Rückmeldung unterliegen. Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr.

Beendigung: A. hu-Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain. Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten WebHosting Pakets. Für ausgewählte Produkte besteht zudem die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden.

In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich. Dort erlischt die Domain nach Ablauf der Servicezeit. Anmeldung: Die Anmeldung von a. in Domain kann von jeder beliebigen physischen und rechtlichen Instanz durchgeführt werden. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das Kontrollpanel erfolgen.

Dabei ist sicherzustellen, dass E-Mails auch von der Vergabestelle aus an den Domaininhaber verschickt werden können, was ggf. einer Bestätigungspflicht unterliegt. Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr.

Beendigung: Die Beendigung von a. in der Domain erfolgt im Internet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain. Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten WebHosting Pakets. Für ausgewählte Produkte besteht zudem die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden.

In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich. Dort erlischt die Domain nach Ablauf der Servicezeit. Anmeldung: Die Anmeldung einer it-Domain kann von jeder beliebigen natÃ?rlichen oder rechtlichen Persönlichkeit mit Wohn- oder GeschÃ?ftssitz innerhalb der EuropÃ?ischen Gemeinschaft möglich sein.

Das Register benötigt weitere persönliche Informationen, die der Domaininhaber während des Registrierungsvorgangs preisgibt. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das Kontrollpanel erfolgen. Dabei ist sicherzustellen, dass E-Mails auch von der Vergabestelle unmittelbar an den Halter der ggf. zu bestätigenden. it-Domain gesendet werden können.

Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Beendigung: A. it-Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain.

Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten Paketes für Sie. Für ausgewählte Produkte besteht zudem die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden. In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich.

Dort erlischt die Domain nach Ablauf der Servicezeit. Anmeldung: Die Anmeldung einer a. me Domain kann von jeder beliebigen natÃ?rlichen und rechtlichen Persönlichkeit möglich sein. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das Kontrollpanel erfolgen. Dabei ist sicherzustellen, dass E-Mails auch von der Vergabestelle aus an den Halter der ggf. bestätigungspflichtigen.me Domain gesendet werden können.

Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Beendigung: A. me Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain.

Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten Paketes für Sie. Für ausgewählte Produkte besteht auch die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden. In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich.

Dort erlischt die Domain nach Ablauf der Servicezeit. Anmeldung: Die Anmeldung einer. mx-Domain kann von jeder beliebigen physischen oder rechtlichen Instanz durchgeführt werden. Eine Änderung der Name-Server-Einstellungen oder der Name-Server selbst kann nur über das Kontrollpanel erfolgen. Dabei ist sicherzustellen, dass E-Mails auch von der Vergabestelle aus an den Halter des ggf. zu bestätigenden. mx-Domain-Namens gesendet werden können.

Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Terminierung: A. mx-Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain.

Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten Paketes für Sie. Für ausgewählte Produkte besteht zudem die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden. In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich.

Dort erlischt die Domain nach Ablauf der Servicezeit. Anmeldung: Die Anmeldung einer a. nl-Domain kann von jeder beliebigen natÃ?rlichen oder rechtlichen Persönlichkeit mit Wohn- oder GeschÃ?ftssitz in den Niederlanden durchgefÃ?hrt werden. Eine Änderung der Name-Server-Einstellungen oder der Name-Server selbst kann nur über das Kontrollpanel erfolgen. Dabei ist sicherzustellen, dass E-Mails auch von der Vergabestelle aus an den Halter der ggf. bestätigungspflichtigen.nl-Domain gesendet werden können.

Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Beendigung: A. nl-Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain.

Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten Paketes für Sie. Für ausgewählte Produkte besteht zudem die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden. In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich.

Dort erlischt die Domain nach Ablauf der Servicezeit. Anmeldung: Die Anmeldung einer.pl-Domain kann von jeder beliebigen physischen und rechtlichen Instanz erfolgen. Eine Änderung der Name-Server-Einstellungen oder der Name-Server selbst kann nur über das Kontrollpanel erfolgen. Wichtig zu beachten ist, dass in diesem Kontext auch E-Mails von der Vergabestelle aus an den Halter der.pl-Domain verschickt werden können, die einer möglichen Rückmeldung unterliegen.

Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Beendigung: Die Beendigung einer. pl-Domain geschieht im Internet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain.

Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten Paketes für Sie. Für ausgewählte Produkte besteht auch die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden. In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich.

Dort erlischt die Domain nach Ablauf der Servicezeit. Anmeldung: Die Anmeldung einer. ro-Domain kann von jeder beliebigen natÃ?rlichen oder rechtlichen Persönlichkeit erfolgen. Eine Änderung der Name-Server-Einstellungen oder der Name-Server selbst kann nur über das Kontrollpanel erfolgen. Dabei ist sicherzustellen, dass E-Mails auch von der Vergabestelle aus an den Halter der.ro-Domain verschickt werden können, was ggf. einer Bestätigungspflicht unterliegt.

Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Beendigung: A. ro-Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain.

Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten Paketes für Sie. Für ausgewählte Produkte besteht zudem die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden. In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich.

Dort erlischt die Domain nach Ablauf der Servicezeit. Anmeldung: Die Anmeldung einer a. se Domain kann von jeder beliebigen natÃ?rlichen oder rechtlichen Persönlichkeit erfolgen. Eine Änderung der Name-Server-Einstellungen oder der Name-Server selbst kann nur über das Kontrollpanel erfolgen. Dabei ist sicherzustellen, dass E-Mails auch von der Vergabestelle aus an den Halter der. se Domain verschickt werden können, was ggf. einer Bestätigungspflicht unterliegt.

Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Beendigung: A. se Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain.

Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten Paketes für Sie. Für ausgewählte Produkte besteht zudem die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden. In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich.

Dort erlischt die Domain nach Ablauf der Servicezeit. Specials: Der Bereich . tv ist bei TV-Sendern oder Unternehmen aus dem Bereich der Film- und Fernsehproduktion populär. Wertvollere.tv-Domains werden von der Vergabestelle zu einem höheren Verkaufspreis angeboten. Wenn Sie eine. tv-Domain bestellen, wird der jeweils gültige Verkaufspreis während des Bestellvorgangs mitangezeigt.

Anmeldung: Die Anmeldung einer. tv-Domain kann von jeder beliebigen natÃ?rlichen oder rechtlichen Persönlichkeit möglich sein. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das Kontrollpanel erfolgen. Dabei ist sicherzustellen, dass E-Mails auch von der Vergabestelle aus an den Halter der ggf. bestätigungspflichtigen.tv-Domain gesendet werden können.

Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Beendigung: A. tv-Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain.

Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten Paketes für Sie. Für ausgewählte Produkte besteht zudem die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden. In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich.

Dort erlischt die Domain nach Ablauf der Servicezeit. Anmeldung: Die Anmeldung einer.uk-Domain kann von jeder beliebigen natÃ?rlichen und rechtlichen Persönlichkeit erfolgen, die nur unter Sub-Level-Domains wie.me. uk (private Websites),.co. uk (kommerzielle Angebote) oder.org. uk (Organisationen) erreichbar ist. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das Kontrollpanel erfolgen.

Änderungen der Inhaberdaten können nur mit einem Authorisierungscode quittiert werden, der per Post von der Vergabestelle an den Halter der.uk-Domain geschickt wird. Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr.

Beendigung: A. uk-Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain. Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten WebHosting Pakets. Für ausgewählte Produkte besteht auch die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden.

In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich. Dort erlischt die Domain nach Ablauf der Servicezeit. Anmeldung: Die Anmeldung einer a. ws-Domain kann von jeder beliebigen physischen und rechtlichen Instanz erfolgen. Administration: Veränderungen der Inhaberdaten, der Name-Server-Einstellungen oder des Name-Servers selbst können nur über das Kontrollpanel erfolgen.

Dabei ist sicherzustellen, dass E-Mails auch von der Vergabestelle aus an den Halter der ggf. zu bestätigenden ws-Domain gesendet werden können. Abrechnung: Die Domaingebühr wird ein Jahr im Vorhinein berechnet, sobald die Registrierung oder der Wechsel der Domain durchgeführt wurde. Wird der Vertrag nicht bis zum Ende der laufenden Abrechnungsperiode gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr.

Beendigung: A. ws-Domain wird im Internet beendet. Auf Wunsch bekommt der Account-Administrator einen Kündigungs-Link und quittiert die Domain. Der Kündigungszeitraum beginnt am Tag vor dem Verfallsdatum der Domain oder am Ende des laufenden Performance-Zeitraums des selektierten WebHosting Pakets. Für ausgewählte Produkte besteht zudem die Option, die automatisierte Erneuerung über das Kontrollpanel am Ende des laufenden Leistungszeitraumes zu unterbinden.

In diesem Falle verfallen die Domain und das WebHosting-Paket, eine weitere Stornierung ist nicht mehr erforderlich. Dort erlischt die Domain nach Ablauf der Servicezeit.

Auch interessant

Mehr zum Thema