Domain Endung

Domänenerweiterung

Erleben Sie die neuen Top-Level-Domains wie . pizza und . gmbh und finden Sie die perfekte neue Domainendung für Ihren Internetauftritt. Das Ende . tirol sticht hervor und stellt eine Verbindung zur Region Tirol her.

Im Beispiel finden wir die Erweiterung . de, die allen gemeinsam sein sollte. In der Zwischenzeit wurde die Domainendung durch eine ersetzt. Bei der Domainendung . li handelt es sich um die offizielle ccTLD des Fürstentums Liechtenstein.

Die passende Domain-Endung für den deutschen Sprachraum.

Die folgenden zwei Punkte kommen immer wieder auf mich zu: Ist es wichtig, welche Domain-Endung ich gewählt habe? Für welche Domain-Endung sollte ich mich für den deutschen Sprachraum entscheiden? Meine ganz persönlichen Antworten auf Ihre Fragen: Eine.de-Domain wird bei www.google.de ohne besondere Einstellung von Ihnen favorisiert. Auch in der Schweiz ist dies der Fall:.ch-Domains werden unter www.google.ch vorzuziehen.

Natürlich auch für Österreich: .at-Domains werden bei www.google.at. vorgezogen. Ein Beispiel für eine kleine Nischenseite: Die Domain www.languageproficiencycheck.ch wurde kaum aufbereitet. Trotzdem ist das Ergebnis auf Google.ch wesentlich besser als auf Google.de: Rang auf Google.ch - Platz 2 (Stand 31.03.2016): Rang auf Google.de und Platz 6 (Stand 31.03.2016): Diese Musterseite ist eine kleine Marktlücke mit wenig Mitbewerbern.

Bei einer Top Level Domain mit den Endungen.com,.net,.org,.info oder.eu: Google bemüht sich, die Webseite einem gewissen Herkunftsland zuzuweisen und beachtet dabei z.B. den Hostingstandort oder die Rücklink. Falls Sie beispielsweise nur Links aus einem gewissen Staat bekommen, könnte dieses Staat vorzuziehen sein. Wer die Wahl von Google nicht dem Zufall überlässt, dem sei empfohlen, die "internationale Ausrichtung" für alle Top-Level-Domains in den Google Webmaster-Tools einzustellen.

Falls Sie keine ausländischen Programme haben, empfehlen wir Ihnen die folgenden Domains: für den deutschen Sprachraum: Wenn Sie eine Top-Level-Domain wie.com,.net,.org,.info oder.eu verwenden, empfehlen wir Ihnen, immer die entsprechenden Einstellungen in den Google Webmaster-Tools vorzusehen. Last but not least haben Sie mit einer bewÃ?hrten und eingefÃ?hrten Domain-Endung auch einen Konvertierungsvorteil gegenÃ?ber neuen Domain-Endungen (z.B..biz): Je besser bekannt und vertrauenswÃ?rdiger eine Domain-Endung ist, um so mehr Clicks erreichen Sie bei der Google-Suche.

Wähle die passende Domainendung

Zu Beginn des Berichtsjahres war es leicht, die Domainendung zu wählen: Firmen haben sich für die Erweiterung.de oder.com entschlossen. Bei Privatanwendern war das Spektrum der Erweiterungsmöglichkeiten mit.net,.org,.info oder.eu etwas größer. Durch hunderte von neuen Enden hat sich die Selektion in den vergangenen paar Wochen plötzlich vervielfältigt, sowohl für Firmen als auch für Privatanwender.

Die Rangliste der gefragtesten Top-Level-Domains hat sich dadurch nicht verändert:.de und.com sind nach wie vor die erste Adresse. Egal ob Sie sich für oder gegen eine Domain mit einer neuen Erweiterung entschieden haben - die Entscheidung setzt die Richtung für die weitere Entwicklung. Ein heute unbekannter und verfügbarer Bereich kann in 5 Jahren sehr gefragt sein - oder es wird ein weiteres Mal ein Marktlücke sein, weil die Registrierungsstelle eine unglückselige Marketingstrategie betreibt.

Wer mit der Wahl seiner Domain unzufrieden ist, hat jetzt eine neue Möglichkeit. Der Domainname kann nun verkürzt werden und das Leistungsangebot über die Erweiterung besser wiedergeben. Gute Domains sind noch vorhanden und SEO Analysen belegen, dass neue Domainendungen Ranking-Vorteile haben. Die neuen Erweiterungen haben heute nur noch einen Marktanteil von ca. 1% und einige Benutzer können nicht ohne Fehler auf die neuen Domainendungen zugreifen.

Beispielsweise wird die neue Erweiterung nur von wenigen Benutzern durch eine bekannte Erweiterung wie.de oder.com ersetzt oder an eine neue gTLD angehängt. So lange einige Benutzer die neuen Domainendungen falsch verwenden, ist es risikoreich, ihr Unternehmen ausschliesslich auf einer neuen Erweiterung aufzusetzen, ohne dadurch Kunde und Datenverkehr zu verlust.

Unter den neuen Enden wurden seit Beginn des Jahres 2014 knapp 3,5 Millionen Domains angemeldet und die Entwicklungen der neuen Enden beschleunigen sich weiter. Waren es nach einer Untersuchung von AFNIC im MÃ??rz 2014 nur 15% des globalen Domain-Wachstums, waren es im Monat Juli bereits 30% und im Monatsseptember 35%.

Diese neuen Erweiterungen werden hauptsächlich auf Kosten von älteren gTLD-Erweiterungen wie.mobi,.info oder.net angemeldet. Unser Ausblick für die Zukunft: .de und.com bleibt die erste Adresse. Professionelle Vermarktung von neuen Erweiterungen, die sich von.com abheben und eine genügend große Reichweite haben, wird sehr gut zulegen.

Vorzüge der neuen Domainendungen: Nachteil der neuen Domainendungen:

Mehr zum Thema