Domaininhaber Finden

Finden Sie den Domaininhaber

Ebenfalls zu finden auf Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Jede Adresse ist einzigartig und alle Nutzer des Internets können alle gültigen Adressen finden. Detaillierte Informationen zu den Voraussetzungen finden Sie im Formular. Sie beginnt mit dem Domaininhaber: "Der Domaininhaber ist materiell berechtigt." Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Domaininhaber bestimmen |

Wenn Sie den Besitzer einer Domain herausfinden wollen, sollten Sie einen Blick auf die Whoisdaten der jeweiligen Domain werfen. Neben vielen weiteren wichtigen Details wie dem Registrierungsdatum der Domain oder den Name-Servern können die whois-Daten auch dazu verwendet werden, die Kontaktinformationen des Inhabers einzusehen. Bei den für die Administration der Top Level Domains gewählten Unternehmen wird in der Regel ein Domain-Suchdienst angeboten, mit dem die Whois-Daten der Wunschdomain abgerufen werden können.

Manche Websites haben auch die Moeglichkeit, Whois-Abfragen ueber verschiedene TLD' zu stellen. Query at Internacional stellt den WhoIs-Record für die meisten TLD' s dar. Über eine interne Whois-Abfrage können die WhoIsdaten der gebräuchlichsten Domains wie COM/NET/INFO/ORG abgerufen und die Halter ermittelt werden. Bei. de-Domains können die Angaben nur über die Firma Dennis (denic.de) abgerufen werden, da hier verschärfte Datenschutzbestimmungen gelten.

Für jede Anfrage muss eine Erklärung abgegeben und dann eine Nummernkombination per Captcha eingetragen werden, bevor die Adreßdaten des Domain-Inhabers abgerufen werden können. Wurde früher die Telefonnummer oder Telefaxnummer auch bei.de-Domains angegeben, ist dies heute nicht mehr der Fall. 2. Erst wenn sie ihre Telefonnummer ausdrücklich an ihren Registrator weitergegeben haben, werden diese im whois-Datensatz auftauchen.

Es reicht nicht immer ein flüchtiger Einblick in den Whois-Eintrag, um den Besitzer zu ermitteln. Inzwischen gibt es eine große Anzahl von Services, die eine Chiffrierung von whois-Daten bereitstellen. So kann Datenmissbrauch und Spamming vermieden werden. Falls Sie trotzdem mit dem Besitzer in Verbindung treten möchten, können Sie eine E-Mail an die im Verzeichnis whis gespeicherte Mailadresse schicken.

Dieser wird dann an die amtliche Mailadresse des Registrars geschickt. Manche Whois Protection Services stellen sogar ein Formblatt zur Verfügung, nach dem es ausgefüllt wird, wird der Besitzer sichtbar. Die Symbole verweisen auf Lesezeichendienste, in denen Benutzer neue Informationen finden und freigeben können.

Auch interessant

Mehr zum Thema