Domaininhaber Suchen

Domänenbesitzersuche

Die Suche nach dem Domaininhaber ist kein Problem. Einfacher ist es, den jeweiligen Domaininhaber zur Verantwortung zu ziehen. Check Path | Finden Sie den Eigentümer der Seite bei der DENIC. Abfrage der Domain bei der DENIC | Informationen zum Domaininhaber. Alle Domain-Inhaber sind in der von InterNIC betriebenen WHOIS-Datenbank registriert.

So suchen Sie den passenden Domaininhaber

Die Suche nach dem Domaininhaber ist kein Hindernis. Wer weiss wie, findet den Domaininhaber einfach und rasch. Abhängig davon, wie oft Sie mit dem Netz und Domains umgehen, kann es vorkommen, dass Sie nach einem Domaininhaber suchen müssen. Allerdings wissen einige Leute nicht, wo und wie sie sich über Domaininhaber oder Domaininhaber informieren können.

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Anbietern und Seitenbetreibern im Netz, die diesen Dienst kostenfrei bereitstellen. Sie können sich entweder bei der Registrierungsstelle oder der Domain-Registrierungsstelle erkundigen, oder Sie können auf einen fremden Dienstanbieter zugehen. Aber auch die fremden Dienstanbieter haben Zugriff auf die Datenbanken der Vergabestellen - deshalb können Sie sich grundsätzlich sofort an den Vergabestellen wenden.

Grundsätzlich gibt es für jede Domain-Endung (Top-Level-Domain) eine eigene Registry, die die Domain-Namen vergeben und überwachen kann. Hier werden die Angaben der jeweiligen Domaininhaber gespeichert und können in der Regel über die Website der Vergabestelle oder, wie bereits gesagt, über einen fremden Dienstanbieter abgerufen werden. Die Information über Domaininhaber wird jedoch nur unter gewissen Voraussetzungen im Internet publiziert bzw. aufgedeckt.

Es ist z.B. nicht erlaubt, nach einem Domaininhaber zu suchen und die erhaltenen Daten für werbliche Zwecke zu nutzen. Aus diesem Grund muss vor jeder Anfrage eine Taste gedrückt werden, um zu bestätigen, dass die gesammelten Daten nicht für Werbung verwendet werden. Trotzdem gibt es viele dubiose Firmen und Website-Betreiber, wie z.B. Spam-Versender, die speziell nach Domain-Inhabern suchen und dann ihre E-Mail-Adressen mit Spam-Mails beschießen.

Da die Vergabestellen für Domains diese Daten in der Regel kostenlos im Netz zur Verfugung stellen, kann man sich dagegen nicht absichern. Denn jeder hat das Recht zu wissen, wer der Anbieter einer Website ist - denn so mancher Websitebetreiber gibt auf seiner eigenen Website keinen Preis für Kontaktdaten an, obwohl er dazu gezwungen wäre, jedenfalls in Deutschland.

Mehr zum Thema