Domains

Herrschaftsbereiche

Eine Add-on-Domäne? Wozu kann ich eine Add-on-Domain verwenden? Hier finden Sie alle relevanten Informationen zu Domainkündigungen. Dabei kommt es darauf an, welche Top-Level die Domain ist oder welche Registry diese Top-Level verwaltet. Der Bereich ist eine der zentralen Komponenten des WWW.

Enzyklopädie

Falls Sie trotzdem Schwierigkeiten haben, schicken Sie uns einfach eine Mitteilung. Viele unserer Auftraggeber verlangen aufgrund der am 25.05.2018 in Kraft getretenen Basisdatenschutzverordnung einen Auftragsbearbeitungsvertrag (AVV). Sonstige Anfragen? In diesem Bereich stehen Ihnen alle Formblätter und Vorabdrucke zur Verfügung. Schreibe eine Mitteilung an unser Support-Team. Falls Sie hier weitermachen, erklären Sie sich mit der Nutzung von Plätzchen einverstanden.

Nähere Angaben hierzu entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzrichtlinien.

DOMAIN auf einen anderen Inhaber transferieren (Halterwechsel)?

Um den Inhaber einer Domain von einem switchplus-Kunden zu einem anderen switchplus-Kunden zu wechseln, steht eine korrespondierende Funktionalität zur Auswahl. Wechseln Sie zu "Verwaltung von DOMAINs" Aktivieren Sie im Untermenu " Change Owner " die Schaltfläche "New Transfer" Selektieren Sie die zu transferierenden DOMAINs aus Ihrer Domain-Liste und drücken Sie "next" Beachte dabei, dass DOMAINs, die mit SAFE gesichert sind oder einem der nachfolgenden DOMAINs ( "LINK, WEB, MAIL, HEX, TOOL, SHOP, SECURE") zugewiesen sind, nicht transferiert werden können und daher ausblendet sind.

Auch Domains mit offener Rechnungsstellung sind nicht transferierbar. Falls Sie diese überweisen wollen, müssen Sie zunächst die Ware wegräumen oder die fällige Forderung ausgleichen. Markieren Sie den Adressaten der Domäne. Diese kann über die switchplus-Kundennummer oder über den Namen/Organisation des Adressaten ermittelt werden. Ausgehend von der Übersichtsseite haben Sie auch die Gelegenheit, alle abgeschlossenen Domaintransfers unter "Historie" aufzurufen.

Hinweis: Für alle Domain-Endungen, die den ICANN-Richtlinien unterliegen, wird mit dem transfergebundenen WHOIS-Update eine 60-Tage-Übertragungssperre freigeschaltet. Das trifft auf alle allgemeinen Domains wie.com,.org,.net und die meisten neuen DOMAINs zu. Es ist auch möglich, E-Mails für länderspezifische Domains an die Inhaberadressen zu senden.

Mit den Domains können keine Hosting-Produkte oder -Settings mitübertragen werden.

Konditionen und Verpflichtungen

Ein Domainname kann zu jeder Zeit storniert werden, jedoch nur vom Domaininhaber selbst. Der Austritt muss schriftlich erfolgen und muss von der Gesellschaft oder von ihr selbst unterzeichnet werden. Stornierungen können bis zu 6 Kalenderwochen (42 Tage) vor Ende des laufenden Leistungszeitraums angenommen werden. Erfolgt die Beendigung zu verspätet, muss - auch bei sofortiger Beendigung - ein neues Leistungsziel berechnet werden.

Nicht bezahlte Rechnungsbeträge aus vorangegangenen Leistungsperioden sind auch nach Beendigung oder Löschung der Domain gültig und müssen erstattet werden. Die Domain kann entweder unmittelbar oder nach Ende des laufenden Performance-Zeitraums beendet werden. Ihre Domain ist ab dem von Ihnen gewünschten Zeitraum blockiert und nicht mehr funktionstüchtig. Die Domain ist nach diesem Block (ca. 8 Wochen) für die Vergabe durch die Registrierungsstellen kostenlos.

Der Widerruf Ihrer Domain wirkt sich nur auf Ihre Domain aus, nicht aber auf andere Internetdienste wie Serverhousing oder Webspace, die Sie nutzen. Wenn Sie eine Domain stornieren, funktioniert der Internetdienst (Website, E-Mail) auf dieser Domain nicht mehr. Subdomains dieser Domain sind ebenfalls davon berührt.

Auch interessant

Mehr zum Thema