Freie Domain Testen

Kostenloses Testen

und gibt nur einen ersten Hinweis, ob die gesuchte Domain noch verfügbar ist. Freie Domains (Subdomains) sind für Hobbyseiten, Blogs oder Webseiten zum Testen. Bei unserem Domain Widget können Sie testen, ob Sie eine freie Domain finden wollen, das kann einen großen Aufwand bedeuten. freie Domain verfügbar, mit der Sie arbeiten und testen können. Kürzlich veröffentlichte AT-Domains!

Gratis Probeversionen

Das SSL-Prüfzertifikat ist der optimale Weg, um die Vorzüge von SSL für Ihre Website, Ihr Geschäft und Ihre Kundschaft zu erfahren. Bereits heute können Sie den kompletten Ablauf von der Bewerbung bis zur Montage kennen lernen, ohne einen einzelnen Euro zu bezahlen. Kostenloses Schwachstellen-Scannen entdeckt potenzielle Sicherheitslücken in Ihren Applikationen, wie Cross-Site-Scripting, SQL-Injection oder vulnerable.htaccess-Dateien.

Wie das funktioniert?>>>Stark

Testen Sie Ihren gewünschten Tarif bis zu sieben Tage lang gratis und ohne Verpflichtung! Bestellen Sie regelmäßig unter Angabe der Domain(s), die Sie bestellen moechten. Nach der Bestätigung des Auftrags im letzen Arbeitsschritt werden ein oder mehrere Formen (je nach Auftrag) erzeugt. Bewahren Sie die Vordrucke so lange auf, wie Sie sie testen wollen.

Wenn Sie sich für eine dauerhafte Nutzung unseres Services entscheiden, schicken Sie uns den signierten Auftrag innerhalb von sieben Tagen per Brief oder Telefax zu. Unmittelbar nach Erhalt des Vertrages werden die von Ihnen im Bestellprozess angegebenen Domains für Sie registriert. Wir werden Ihnen bis dahin eine freie Domain zur VerfÃ?gung stellen, auf welcher Sie Ihre Arbeiten und Tests durchfÃ?hren können.

Sollten wir bis zum achten Tag nach Ihrer Buchung keine Mitteilung von Ihnen bekommen, werden wir Ihren Testzugang entfernen und die Buchung abschließend aufheben.

Größter Webereivergleich in Deutschland 2018!

In den kommenden Tagen wird die Auswertung folgender Web Construction Kits erfolgen: Der große Abgleich der Web Construction Kits! Getrennte Berechnung von Domainja - für: de, com, net, orga, infos, biz, eu, at, ch, li, co.uk, mobi, dk, nl, itja - for: Eine Auswertung der nachfolgenden Web-Bausätze ist aufgrund der Informationen der Provider nicht möglich:

Eine einzige Domain bei.com im Gesamtwert von acht Mio. Euro

Unter der Top Level Domain gibt es natürlich nur sehr wenige einzelne Domains. com, d.h. Domain-Namen wie "z.com". Bei den meisten von ihnen handelt es sich um "Premium-Domains" in den Portefeuilles der Domainanbieter. Der Bereich x. de an den ehemaligen Domain-Inhaber zurückverkauft. DomainInvesting.com meldet dies. Anscheinend wurde die Domäne einmal für eine Finanzdienstleistung genutzt, die Moschus mitbegründet hatte.

Die Domain ging später an die Firmen payPal und e-bay, wurde aber wahrscheinlich seitdem nicht mehr genutzt. Wie Moschus damit umgehen will, ist nicht bekannt, aber das große "X" in "SpaceX" definiert wenigstens eine Nutzung der Domäne x. Dass ein Domainname, der nicht körperlich erfahrbar ist, einen so hohen Stellenwert haben kann, hört sich nach Irrweg an.

Firmen, die einen Domain-Namen unter . Wenn Sie den Firmennamen an Ihre Marken- oder Produktbezeichnung angleichen möchten, gibt es nicht viel mehr zu tun, als einen Domain-Namen anzunehmen, es sei denn, Sie möchten den Firmennamen an einen noch verfügbaren Domain-Namen anlehnen. Es sind bereits viele interessante Domain-Namen eingetragen. Das gilt besonders für Firmen, die heute starten und einen Domain-Namen benötigen, der auf das jeweilige Produkt oder die Dienstleistung verweist.

Gibt es beispielsweise ein Unternehmen, das etwas im Bereich Wolken-Computing bieten will, so will es "Wolke" im Internet. Aber Sie werden nicht allzu viele kostenlose nicht registrierte Domainnamen-Varianten finden unter . Sie müssen also weit in die Taschen graben und den Domain-Namen aushandeln. Einfallsreiche Anwälte des Unternehmens haben versucht, eine existierende Domain von Domain-Inhabern zu bekommen und ihren Anspruch auf Übernahme mit Marken- und Namensrecht zu untermauern.

War der Domain-Name jedoch bereits vor der Gründung des Unternehmens eingetragen oder ist es ein normaler Ausdruck in der Alltagssprache, wird es schwierig. Wird jedoch ein Übernahmeprozedere verfolgt und dies mit "Retroactive Bad Faith" begründet, was der Domain-Inhaber damals gezeigt hätte, stellt man sich rasch dem Verdacht einer "Reverse Domain Name Hijacking".

Die hohen Preise für Domaintransfers von einem Merchant erklären sich nicht (nur) durch die Habgier der Domaininhaber, sondern durch die lange durchschnittliche Verweildauer der Domains im Portefeuille der Dealer. Der Domainbesitz verursacht jedes Jahr Gebühren für die Verlängerung. Abhängig von der Zahl können die Ausgaben enorm sein, aber andererseits benötigen Sie als Merchant eine große Zahl von Domain-Namen, so dass die Chance, Interessierte zu erreichen, hoch genug ist.

Von diesen Einzelverkäufen müssen die anfallenden Erneuerungskosten für die vielen anderen Bereiche, die nicht weggefallen sind, kofinanziert werden. Man könnte sich nun die vielen neuen Top Level Domains als Alternative vorstellen, aber diese werden vom Nutzer entweder nicht ernst gemeint oder nicht angenommen. Häufig melden Firmen die Schwierigkeiten bei der Vermarktung eines Domainnamens unter einer neuen TLD.

Man erkennt den String nicht als Domain-Namen, wenn man ihn auf einem Poster oder in einer Anzeige ausdruckt. Unter der ccTLD de gibt es seit 2009 auch einzelne Domains. Doch auch für die eingetragenen einziffrigen. de Domains kann davon ausgegangen werden, dass es sich bei vielen um reine Spekulationen handelt. Die Domain-Handelsplattform, über die die Domain verkauft wird, bietet für x.de nur fünf Bids.

In Anbetracht dessen, was auf 1-stelligen. de Domain-Namen geschieht (Affiliate-Link imprägnierte Directory-Seiten, die seit 10 Jahren nicht mehr berührt wurden oder die Domain überhaupt nicht mehr gelöst wird), scheint diese Vorstellung vom Preis pure Fantasie zu sein. Die deutschen Firmen scheinen hier keinen Nutzen zu haben. Die Tatsache, dass einzelne Ziffern von Natur aus nicht ansprechend sind, unterstützt die Annahme, dass sich der Preis einer Domain bis zu einem gewissen Grade aus dem Anpassungsgrad von Domain-Name und Marke errechnet.

Wenn" es passt", sind Firmen offensichtlich gewillt, für die Domainübernahme zu zahlen. Die bloße Registrierung oder Annahme eines angeblich "coolen" Domainnamens führt zunächst zu keinem Besucher auf der Webseite. In der " Vor-Googleist-Ära " wurde der Verkehr lediglich durch einen "sprechenden", originalen oder sehr komfortablen Domain-Namen erzeugt, da die Benutzer die Adressleiste ihres Webbrowsers bevorzugten, um zu der von ihnen gewünschten Webseite zu gelangen.

Heutzutage übernimmt die Suchmaschine die Navigation und damit die Verteilung der Besucher. Heutzutage geht es bei Domänennamen mehr um das Thema Sicherheit, Anerkennung und Einsicht. Dies muss jedoch durch weitere Marketing-Maßnahmen unterstützt werden und zählt zu diesem Zeitpunkt eindeutig zum Gebiet der Markenführung. Wikipedia -Liste nicht trügerisch ist, gibt es kein gelistetes deutsche Traditionsunternehmen, das mit nur einem einzigen Brief als Name auskommen kann.

Kleine deutschsprachige Konzerne wollen sicherlich nicht so viel für eine Domain bezahlen und international tätige Konzerne vertrauen auf.com. Die spekulationsorientierten Domaininhaber, die damals den millisekundenlangen Streit um die Zuteilung einstelliger Domain-Namen gewannen, stehen weiterhin auf ihren angeblichen Schätzen. Es kann für eine Firma sehr kostspielig sein, eine Domain von einem Domain-Händler zu erwerben.

Demgegenüber steht der Domain-Händler vor der Aufgabe, das in der Regel recht große Portefeuille von Domain-Namen bei Einzelverkäufen mitfinanzieren. Natürlich gibt es keine neuen Top-Level-Domains mehr, wenn es darum geht, so viel Geld zu sparen. Auf der einen Seite nehmen die Nutzer diese neuen Top-Level-Domains nicht wie gehofft und erwünscht an, auf der anderen Seite bietet die Registrierungsstelle selbst attraktive Domain-Namen als "Premium-Domains" zu selbst definierten, scheinbar willkürlichen Tarifen an, was das Selbstvertrauen in die Preisgestaltung des Registranten nicht gerade stärkt.

Für die Domainregistrierung bieten wir als exklusiv in Deutschland operierender Webhost, dessen gesamte Infrastuktur sich im Inland befindet, sehr kostengünstige Möglichkeiten (z.B. Domainstart ab 19 Cents pro Monat mit Web- und E-Mail-Weiterleitung). zu 5,99 EUR pro Kalendermonat, 10 (Premium-Paket zu 8,99 EUR pro Monat) bis zu 20 Domains im Ultra-Paket zu 17,99 EUR pro Kalendermonat.

Auch interessant

Mehr zum Thema