Google Seo

Seo

In diesem Leitfaden wird gezeigt, wie es funktioniert, und er enthält bewährte SEO-Tipps für gute Platzierungen. Sie verstößt gegen die Webmaster-Richtlinien von Google:. Als Searchmetrics & Google zertifizierte Agentur aus Wien. Welche Optimierungsansätze helfen Ihnen, bessere Ergebnisse in der natürlichen Suche von Google zu erzielen. Auch als Online-Shop-Betreiber sollten Sie auf die Google-Optimierung achten:

7 Schritte zur Nummer 1 in Google

Sie wollen Ihr Google-Ranking aufwerten? Besser, in den Recherchemaschinen zu sein? Sie finden hier alles, was Sie brauchen, um in Google bestmöglich aufzufinden. In 7 leichten Arbeitsschritten zeige ich Ihnen, wie Sie Ihre Website für SEO optimiert an die Spitze von Google bringen.

Suchmaschinen-Optimierung im Jahr 2018 - einfacher denn je! Suchmaschinen-Optimierung ist einfacher als je vorher. Denn Google ist inzwischen sehr intelligent geworden und zeigt nicht mehr den Content an der Spitze an, der die meisten Links hat, sondern den Content, der den meisten ADDED VALUE für den User hat!

Die Zeit ist vorüber (Gott sei Dank Google!). Die 2092 bringt gute Platzierungen: Derjenige mit dem besten Content siegt! Davon habe ich vor einiger Zeit auf einer Tagung mit Prof. Fischer gesprochen (wenn Sie ihn nicht kennen: Das ist DER SEO Guru in Deutschland - und zwar mit einem Professorentitel!

Er sagte: "Gute Inhalte waren schon immer das Wichtigste für Google. Aber es war immer noch verhältnismäßig leicht, Google mit anderen Elementen auszuspielen. Geben Sie Ihre URL und Ihr Schlüsselwort (=das Schlüsselwort, für das Sie gesucht werden möchten) ein, und das Programm wird Ihnen Vorschläge zur Verbesserung Ihrer Website unterbreiten.

Mithilfe dieses kleinen Ranking-Tools können Sie überprüfen, ob Ihre Website zu den ersten 100 Suchresultaten für Ihr Suchwort gehört. Wenn dies der Fall ist, wird Ihnen das Programm Ihre aktuelle Lage in Google anzeigen. Sehr wichtig: Google ordnet einzelne Webseiten, nicht Domains! D. h.: Google beurteilt ALLE Webseiten Ihrer Website selbst.

So ist jede einzelne Webseite Ihrer Internetpräsenz eine eigene, kleine Unit, die von der Search Engine nach verschiedenen Gesichtspunkten einzeln ausgewertet wird. Sie sollten auf EIN Schlüsselwort pro Webseite umstellen. Weil was geschieht, wenn Sie versuchen, für mehrere Schlüsselwörter zu klettern und Ihren Content mit mehreren Schlüsselwörtern zu vergipsen? Sie verdünnen Ihren Content!

Das wird nicht nur für den Leser unangenehm, sondern auch für die Suchmaschinen uncool. Ihre Texte verlieren den Fokus und die Suchmaschinen zeigen sie für beide Suchbegriffe nicht richtig an. Denn gerade das macht heute Ihr Klassement aus!

Sind Ihre Inhalte für Ihre Kunden MEGA-attraktiv, dann können Sie nicht umhin, sie zu bewerten! Gute Inhalte in Verbindung mit den folgenden Hinweisen sind das, was Google heute und in den nächsten Jahren gut darstellen wird. Lassen Sie uns jetzt anfangen und Ihre Website so verbessern, dass sie bald zu den ersten #3 Suchresultaten gehört.

Fangen wir mit dem Seitentitel an:? Wie lautet der Name? Die Überschrift ist das, was oben im Webbrowser erscheint, wenn jemand auf Ihre Website kommt. Ein kleines Beispiel für meinen "Meditation lernen"-Blogartikel: Die Anrede wird durch das Title-Tag auf Ihrer Website bestimmt. Wieso ist der Name so bedeutend?

Die Überschrift ist mit DAS allerwichtigste auf Ihrer Website. Denn die Suche liest anhand Ihres Titels, um was es auf Ihrer Website geht. Wenn also Ihr Schlüsselwort, das Sie bei Google finden möchten, in Ihrem Suchbegriff vorkommt, ist es ein gutes Signal für die Suchmaschinen, dass Ihre Website aktuell ist und entsprechend angezeigt wird.

Zum Beispiel, wenn Sie "meditation lernen" googlen, wird meine Website an erster Stelle erscheinen: Sehr wichtig: Aber der Name wird nicht nur in den Suchresultaten wiedergegeben. Selbst wenn Sie Ihre Website auf einer beliebigen anderen Website wie z. B. über Google Maps, Google Maps, Google Maps oder andere Plattformen veröffentlichen, wird der Name der Website angenommen und dort angezeigt:

Sie sehen also, wie bedeutend der Name ist. Sie wird fast an jeder Stelle Ihrer Webseite wiedergegeben. Ihre Website wird von Google entsprechend eingestuft. Ihre Anrede sollte entsprechend angepasst werden! Ihre Anrede sollte sinnvoll sein, einen Zusatznutzen für den Sucher bringen und Ihr Stichwort haben! Das Suchsystem gibt Ihrer Website eine starke Bewertung basierend auf Ihrem Anrede.

Wenn Ihr Schlüsselwort im Suchbegriff steht, klassifiziert die Suche Ihre Webseite als aktuell und stellt sie früher dar. Deshalb sollte das Schlüsselwort, für das Sie gesucht werden möchten, NIE in Ihrem Namen sein! Ihre Anrede sollte einen handfesten Zusatznutzen für den Sucher haben. Je mehr Wert Sie dem Sucher geben, um so wahrscheinlicher wird er auf Ihre Webseite zugreifen und je mehr Google Sie in den Ergebnissen anzeigt.

Wieso wird Ihnen Google oben gezeigt, wenn viele Menschen auf Ihr Resultat geklickt haben? Einfaches: Denn dies ist ein gutes Indiz für Google, dass Ihre Website für den jeweiligen Suchbegriff aussagefähig ist! Ein Klick auf Ihr Treffer bedeutet: Ihre Webseite scheint aktuell zu sein und sollte oben auftauchen.

Hinweis: Je mehr Personen auf IHR Resultat klickt (statt auf das von anderen), um so mehr werden Sie in den Suchresultaten wiedergegeben! Außerdem sollte Ihr Name mit dem Content Ihrer Webseite zusammenpassen. Wenn nicht, dann werden viele Benutzer enttäuscht zu Google zurückspringen und auf ein anderes Resultat drücken.

Google wird Ihre Website entsprechend herabstufen. Im Grunde kann man sagen: Alles, was gut für den Sucher ist, ist auch gut für Google. So werden Sie auch in der Suche gut aufgefunden! Optimal für Ihren Film ist eine Textlänge zwischen 40 und 60 Buchstaben. Das alles darunter hat Potenzial für mehr Informationen, um den Sucher zu überreden, auf Ihre Webseite zu klicken.

Entsprechend sollte Ihr Name zwischen 40 und 60 Stellen lang sein. Nachfolgend ein Beispiel für einen zu lang geratenen Titel: Nachfolgend ein paar gute und fehlerhafte Bücher mit entsprechenden Bewertungen und Erklärungen: Begründung: Der Name ist zu kurz und bedeutungslos. Um zu wissen, um was es auf der Webseite geht, muss ich die Anleitung durchlesen.

Aber kaum jemand macht sich diese Arbeit und stattdessen klickt man ganz normal auf das folgende Resultat, wo der Name sofort alle wesentlichen Auskünfte gibt. Begründung: Der Name ist zu lang, bedeutungslos und beinhaltet nicht einmal das Schlüsselwort (Meditationslernen). Begründung: Der Name beinhaltet keinen Zusatznutzen für mich als Sucher.

Fazit: Viele verloren gegangene Gäste, die dann nur noch auf das folgende Suchergebnis klickten. Wie lang Ihr Name ist und wie er vermutlich in den Suchresultaten erscheinen wird, sehen Sie hier: www.your-website. deHere ist Ihre Meta-Beschreibung, die Ihr Schlüsselwort beinhaltet, ist äußerst sinnvoll und anregend.

Mithilfe dieses Werkzeugs und der Informationen von oben sollten Sie nun in der Lage sein, Ihren Namen bestmöglich einzustellen. Hier erfahren Sie, was eine Metabeschreibung ist und wie Sie sie so weit wie möglich verbessern können, damit so viele Personen wie möglich auf Ihr Suchergebnis zugreifen und Ihre Webseite entsprechend hoch in den Ergebnissen dargestellt wird.

Diese Metabeschreibung ist ein Bestandteil Ihrer Website, der den Inhalt Ihrer Website wiedergibt. Google verwendet diese Bezeichnung, um sie in den Ergebnissen der Suche darzustellen, damit der Suchende das für seine Bedürfnisse passende Suchergebnis auswählen kann. Die Metabeschreibung wird im Suchergebnis angezeigt: Wichtiger Hinweis: Auch wenn Sie eine Bezeichnung angeben, wird diese nicht in den Ergebnissen der Suche angegeben.

Die von Ihnen angegebene Meta-Beschreibung wird von Google nur dann angezeigt, wenn sie dem Content Ihrer Website entspricht und für den Sucher von Bedeutung ist. Bei der Metabeschreibung sollte die Metabeschreibung sinnvoll sein, Ihr Schlüsselwort beinhalten und vor allem den Sucher zum Anklicken anregen.

Die Metabeschreibung sollte wie beim Namen Ihr Schlüsselwort sein. Das heißt für Sie: Ihre Darstellung sollte sehr aussagefähig sein und kurz und prägnant erläutern, um was es auf Ihrer Website geht. Sie werben ganz simpel mit wertvollen Informationen in der Darstellung, die dann in der Post ausgestrahlt wird. Die Metabeschreibung hat auch eine optimierte Länge: Ihre Metabeschreibung sollte nicht länger als 160 Stellen sein, sonst wird sie in den Ergebnissen der Suche durch ein"....." abgetrennt.

Extra Tipp: Sie sollten darauf achten, dass jede einzelne Metabeschreibung eine eigene ist. Andernfalls hat die Suche Schwierigkeiten, Ihre Webseiten auseinander zu halten und weiss nicht, welche Webseite dem Sucher angezeigt werden soll. Gleiches trifft auf Ihren Namen zu! Hinweis: Geben Sie hier bitte Ihre Bezeichnung ein und probieren Sie es aus: www.your-website. deHere ist Ihre Metabeschreibung, die Ihr Schlüsselwort enthalten soll, ist äußerst sinnvoll und anregend.

Sie haben Ihren Namen und Ihre Meta-Beschreibung bestens aufbereitet. Ähnlich wie beim Namen und der Metabeschreibung wird Ihre URL wieder im Suchergebnis angezeigt: Je sinnvoller Ihr Suchergebnis, um so mehr Clicks und Besuche auf Ihrer Webseite. Damit Ihre URL so sinnvoll wie möglich ist, ist es am besten, das Schlüsselwort, zu dem die Webseite gehört, in die URL aufzunehmen.

Mit meinem Beitrag zur meditativen Arbeit zum Stichwort "meditation lernen" möchte ich auffindbar sein. Wie Sie sehen können, wird das Schlüsselwort in den Suchresultaten hervorgehoben, wenn es in der URL erscheint. Dies ist auch ein weiterer Pluspunkt und macht auf unsere Ergebnisse und damit auch auf mehr Zugriffe aufmerksam.

Auf welche Seiten möchten Sie lieber zugreifen? Halt es nur! Meine Internetadressen bleiben äußerst simpel und sind so: Sie sind so:): Ihre Inhalte. Sie haben es sicher schon mehrmals erlebt, aber auch 2018, 2019, 2020.... 2599 trifft mehr denn je zu: Wenn Ihr Content gut ist, wird er von der Suche angezeigt.

Wenn dein Content nicht gut ist, wird sie ihn nicht melden. Es ist so simpel. So wie bei den meisten anderen positiven Sachen im täglichen Gebrauch, bedeutet guter Content, dass weniger mehr ist. Ich meine damit, dass Sie lieber WENIGERe Beiträge haben sollten und damit um so detaillierter. Statt also drei (kleinere) Beiträge zum gleichen Themenbereich zu verfassen, sollte ein großer, detaillierter und umfassender Beitrag zum gleichen Themenbereich verfasst werden.

Ganzheitliche Inhalte beantworten alle Fragestellungen, Problemstellungen und Wünsche des Sucher. Schauen wir uns ein weiteres Beispiel aus der Übung an - meinen Beitrag zum Themenbereich "Lernmeditation": Sie sehen, ich habe nicht 5 Einzelartikel zum Meditationsthema auf meiner Homepage, sondern nur EINEN, diesen um so detaillierter. Das ist einer der Hauptgründe, warum meine Website so außergewöhnlich gut ist.

Meine Inhalte sind umfassend und der Sucher erhält dort alle Informationen, die er benötigt, um Meditation zu lernen. Es gefällt dem Gast, also auch Google. Dementsprechend gut sieht das Ranking aus (einfach auf die entsprechenden Verweise in Google klicken): Extra Tipp: Hier ein weiteres Beispiel für einen sehr gut gemachten, umfassenden Beitrag, diesmal zum Themenbereich der negativen Gedanken: Get rid of negatives thoughts:

Schauen Sie es sich an, gestalten Sie es und kommen Sie in Google an die Spitze! Weil Sie eines nicht vergessen sollten: Google will befriedigte Nachforscher. Entsprechend werden Inhalte, die die Suchprobleme NICHT lösen, im Suchergebnis drastisch ausgeblendet und weit zurückgeschickt. Nehmen Sie sich mehr Zeit für einen Beitrag und machen Sie ihn wirklich großartig, anstatt zwei Beiträge zu verfassen, die nur zu 80% gut sind.

Das ist ganz einfach: Sie geben Ihr Schlüsselwort in Google ein und sehen sich die Top 10-Resultate an. Weil dies die Sachen sind, die SIE auch in IHREM Beitrag adressieren sollten, wenn Sie die Spitze erreichen wollen. Diese ersten 10 Resultate sind nicht umsonst so gut für Ihr Suchwort: Sie beheben das Nachfragende!

Das zweite Verfahren: Ein W-Frage-Tool ist eine kleine Anwendung, mit der Sie feststellen können, welche Fragestellungen zu einem Stichwort auftauchen. So geht das Programm ins Netz und sucht, ob jemand bereits eine Anfrage zu Ihrem Schlüsselwort hat. Geben Sie dort Ihr Stichwort ein und es stellt alle Arten von Anfragen, die reale Benutzer zu Ihrem Suchwort im Intranet haben.

Aus diesen Fragestellungen, verbunden mit den Resultaten der Top-Ten-Methode und natürlich Ihrem eigenen, (hoffentlich) enormen Wissen zu Ihrem Fachgebiet, bauen Sie dann sehr gute, ganzheitliche Inhalte auf. Wie wäre Ihr Beitrag ohne Ihr Schlüsselwort? Sie sollten Ihr Schlüsselwort immer in Ihren eigenen Worten einfügen. Ihr Schlüsselwort und dessen Variationen sollten vor allem in den nachfolgenden Abschnitten erscheinen:

Besonders wichtig: In erster Linie schreiben Sie Ihre Inhalte für Ihre Nutzer und NICHT für die SEO! Das heißt: Sie geben Ihr Schlüsselwort nur dann ein, wenn es sinnvoll ist und gut in den Text einpasst. D. h. Ihr Schlüsselwort sollte mindestens 1 Mal und höchstens 3 Mal pro 100 Worte vorkommt.

Falls Sie bereits eine Website haben, können Sie Ihre Keyword-Dichte mit meinem Werkzeug von oben überprüfen. Anders ausgedrückt: Schreiben Sie von ganzem Herzen und mit Ihrer besten Absicht und das Googlesche Yeli wird Sie auszeichnen! Denn Google sieht darin ein gutes Zeichen, dass Ihre Inhalte natürlich, umfassend (= ganzheitlich) und von hoher Qualität für Ihre Kunden sind.

Ein kleines Beispiel aus der Praxis: Ich möchte mit meinem Meditationsartikel zum Stichwort "meditation lernen" rangieren. Wie habe ich diese LSI-Schlüsselwörter für meinen Beitrag herausgefunden? Sie geben Ihr Schlüsselwort bei Google ein, scrollen nach unten und sehen, was Google selbst als relevanter Begriff für dieses Schlüsselwort anzeigt:

Natürlich nur, wenn es für Ihren Gast wirklich sinnvoll ist und zu Ihrem Wunschtext paßt! Es sind nicht nur gute Fotos für Ihre Kunden (weil sie die Dinge leicht und schnell nachvollziehbar machen ), Google mag es auch, wenn Sie viele Fotos auf Ihrer Website haben. So können Sie sicherstellen, dass die Fotos auch auf Ihrem Mobiltelefon gut dargestellt werden.

Die Alt-Attribute sind ein Merkmal im Quellcode Ihrer Fotos und legen fest, welcher Alternativtext dargestellt werden soll, wenn das Foto nicht aufrufbar ist. Stellen Sie daher sicher, dass jedes einzelne Foto auf Ihrer Webseite ein passendes Altattribut hat und dieses das Foto in einer keypoint-ähnlichen Weise wiedergibt.

Rechts: Es beinhaltet mein Schlüsselwort ("Meditationslernen"), für das ich klettern möchte! Wieso habe ich das Schlüsselwort da reingetan? Answer: Weil Google dies mag und es als positiver Hinweis darauf betrachtet, dass Ihr Image für Ihr Suchwort wichtig ist und Sie in den Suchresultaten besser angezeigt werden. Fügen Sie das Schlüsselwort, für das Sie gesucht werden möchten, in das alt-Attribut eines Ihrer Fotos ein.

Aber zuerst werfen wir einen Blick auf Wikipedia, eine Website, die in Google sehr gut platziert ist: Was ist das? Wenn es für den Benutzer sinnvoll ist, werden die Termini untereinander verknüpft. Verlinken Sie Ihre eigenen Webseiten, damit Ihre Kunden den größtmöglichen Nutzen aus Ihren Webseiten ziehen können.

Sie sollten Ihre interne Seite IMMER mit dem von Ihnen gewählten Schlüsselwort verknüpfen. Haben Sie einen Beitrag zum Meditieren verfasst, der für "meditation lernen" zu finden ist, dann verknüpfen Sie diesen Beitrag mit dem Ankertext "meditation lernen". Man sagt dann so etwas wie: "Hey Google, Vorsicht.

Für das Stichwort hier ist diese Webseite, auf die ich dort verweise, relevant: " Ist es sinnvoll? Durch eine gute Verknüpfung stellen Sie auch sicher, dass die "Ranking-Power" von einer zur nächsten Webseite übertragen wird. Haben Sie nun einen eigenen Verweis auf einen anderen Beitrag gesetzt, ändert sich die Rangfolge von Ihrem ersten zu Ihrem zweiten Beitrag und der zweite Beitrag wird in den Ergebnissen der Suche sichtbar.

Verlinken Sie deshalb Ihre Webseiten sauber und immer mit Blick auf Ihre Kunden, denen Sie den größten Nutzen bringen wollen. Ebenso können gern und grosszügig fremde Verweise auf Ihrer Website erscheinen. Die einzigen Voraussetzungen: Die verknüpften Webseiten sind von hoher Güte und dienen Ihren Besuchern! Solche Querverweise sind für die Suchmaschinen ein Indiz dafür, dass Ihre Inhalte von hoher Güte sind und Sie sich viel Arbeit gemacht haben.

Verlinken Sie also auf fremde Websites, wenn es in Ihrem Beitrag sinnvoll ist und Ihrem Leser hilft! Ganz wichtig: Ihre Website muss leicht zu benutzen und schnell zu verstehen sein! Wenn nicht, werden Sie Ihre Gäste abschrecken. Wir wissen: Wenn Sie Ihre Gäste verscheuchen, verscheuchen Sie die Suchmaschinen und verderben Ihre Platzierungen!

Kennen Sie diese Websites, auf denen Sie für immer blättern müssen, um zum wichtigsten Teil der Website zu kommen? Ihre Inhalte sollten SOFORT anlaufen. Geradewegs in den richtigen Content. Dies ist gut für Ihre Gäste und gut für die Rangliste. Halt es nur! Definieren Sie EINES der Ziele, die Ihre Website erfüllen soll (z.B.: Texte sollen vorgelesen werden / Benutzer sollen sich in Newslettern etc. registrieren) und optimieren Sie Ihren gesamten Content entsprechend.

Weil es nur sehr wenige Leute tun werden. Ein Beispiel auf meiner Seite: Auf der linken Bildschirmseite blättern die Sharing-Buttons immer mit und unter jedem Beitrag finden Sie sie wieder. Ganz simpel. Wer diese 7 Irrtümer vermeidet und sich an die oben genannten 7 Punke hält, kann nichts schief gehen und wird früher oder später definitiv gut gefunden:

Eine der Hauptursachen für schlechtes Ranking ist: Sie haben zu wenig Texte auf Ihrer Webseite. Stellen Sie daher sicher, dass Sie genügend Inhalte auf Ihrer Website haben, um die Anfragen und Wünsche Ihrer Besucher zu beantworten. Nur eine Menge Texte, aber es funktioniert nicht. Ihre Texte sollten Ihr Anliegen gesamtheitlich behandeln und aus allen Richtungen durchleuchten.

Bei einem der grössten Irrtümer entdecke ich immer wieder: Die Menschen beschreiben es ganz normal und wünschen sich, dass sie in der Suche gut auffindbar sind. Sie müssen zielgerichtet vorgehen, Ihren Namen bewußt auswählen, Ihre Bezeichnung bewußt auswählen und Ihr Schlagwort bewußt in den Beschreibungstext einfügen. Es gibt viele Menschen, die mit ihrem Content mehrere Schlüsselwörter abdecken wollen.

Stattdessen konzentrieren Sie sich auf EINES der Themen und ein Schlüsselwort, für das Sie auffindbar sind. Das macht Ihre Inhalte klarer, zielgerichteter, benutzerfreundlicher und letztlich auch in der Suche sichtbar. Sollte sich Ihr Gast nicht gleich und ohne Anstrengung auf Ihrer Website zurechtfinden, wird er wieder gehen.

Verlässt ein Nutzer Ihre Website rasch, wird Google nicht hoch oben angezeigt. Entfernen Sie alles, was nicht unbedingt nötig ist und Ihrem Gast hilft. Die heutige Besucherin ist äußerst geduldig und schaut mit der geringsten Verärgerung weg und weiter zum nächsten Suchergebnis. Stellen Sie also sicher, dass Ihre Website in Windeseile geladen wird und Ihre Kunden umgehend die gewünschte Information erhalten.

Wieso hat meine Partei keinen Rang? Answer: Sie kommunizieren über Ihre Zielgruppen hinaus oder Sie haben einen Bug auf Ihrer Webseite, der Google daran hindert, Sie in die Rangliste miteinzubeziehen. Inwieweit ist meine Website unter den ersten 10? Faustregel: Wenn Ihre Marktnische nicht zu hart umkämpft ist, sollten Sie es innerhalb von 3 Monate mit einem ausgezeichneten Beitrag auf Platz 1 bringen.

Das ist ein großer SEO-Mythos: Viele Menschen denken, dass sie immer wieder neue Beiträge verfassen müssen, um in Google gut platziert zu sein. Wesentlich bedeutender als die regelmäßige Erstellung neuer Lerninhalte ist, dass Sie, WANN Sie Lerninhalte einrichten. Zehnmal mehr als zwei durchschnittliche Sachen pro Woche durchzuschlagen.

Konzentrieren Sie sich auf exzellenten Content und Google wird Sie auszeichnen! Ist dies gut, werden Sie früher oder später im Suchergebnis wiedergegeben. Beispiel: Es ist viel leichter, eine Webseite zum Themenbereich "Gartenzwerge" zu bewerten als eine Webseite zum Themenbereich "Lebensversicherung".

Allerdings, wenn Sie sich an die Spitzen in diesem Beitrag, dann sind Sie bereits sehr gut beteiligt und nur in wenigen FÃ?llen mÃ?ssen Sie eine kostspielige SEO-Agentur mieten. Auch das war ein schöner längerer Beitrag, finden Sie nicht?

Auch interessant

Mehr zum Thema