Homepage Verfügbarkeit Testen

Verfügbarkeit der Homepage prüfen

Damit Ihre Website verfügbar ist, führen wir einen Test aus verschiedenen Städten und Ländern durch. Die PING-Sensoren prüfen, ob Ihre Website verfügbar ist, um zu sehen, ob Ihr Webshop korrekt funktioniert oder ob Ihre Datenbanken laufen. Suchen Sie einen Hoster mit hoher Verfügbarkeit? Erstellen Sie Ihre eigene Präsentation im Web und bringen Sie sie mit unserem Homepage-Baukasten schnell und einfach online.

DNS-Suche

Das kann verschiedene Gründe haben, z.B. Serverprobleme des Netzbetreibers, fehlerhafte Routenführung im Netz oder ein örtliches Netzwerkproblem. Ob dies ein allgemeines Problem ist, können Sie hier überprüfen. DNS-Suche, Whois, HTTP(S)-Header, Ping, Trace-Route, ACE 2 IDN-Wandler. Für die Auflösung von Namen in Netzen (z.B. Internet) wird das Domain Name System (DNS) verwendet.

Whois-Services von Domain-Registrierungsstellen (bei.de-Domains z.B. DeNIC) geben Auskunft über den Besitzer von Domains und IP-Adressen. Mit Hilfe von Piping können Wartezeiten in Netzen gemessen werden. Die hohen Ping-Latenzen einer Homepage zeigen einen langsameren Web-Zugriff an. Die Funktion von TRACEROUT ist vergleichbar mit einem Pin, stellt aber die individuellen Netzwerk-Hops dar.

Um Ihre Website auf Hacking oder Fehlanwendung zu überprüfen

Falls Sie wollen, dass Ihre Webseite oder Webseite als nicht mehr schädlich oder potentiell missbräuchlich für Benutzer identifiziert wird, müssen Sie eine neue Verifizierung bei Google beantragen. Vor der Anforderung einer neuen Prüfung sollten Sie alle nachfolgenden Arbeitsschritte durchgeführt haben: Benutzen Sie entweder cURL oder cget, um gewisse Webseiten zu testen - zum Beispiel die Startseite oder eine vom Angreifer modifizierte URL.

Jetzt sollten die Blätter sauber sein. Sobald Sie sicher sind, dass alle Teile wieder in Ordnung sind, können Sie einen Check beantragen. Vor der Beantragung einer Prüfung sollten Sie prüfen, ob das aufgetretene Fehler tatsächlich beseitigt wurde. Andernfalls dauert es noch lange, bis Ihre Webseite nicht mehr als gefährliche Seite klassifiziert wird.

Beenden Sie den Scan unter google.com/SafeBrowsing/report_error/. Auf diese Weise werden Phishing-Alarme von gereinigten Webseiten ausgelöscht. Wenn Sie glauben, dass Ihr Inhalt fälschlicherweise als ³ePhishing³c markiert wurde, können Sie diese Möglichkeit auch nutzen, um die falsche Identifizierung an Google zu übermitteln. Falls Sie der Auffassung sind, dass die aufgelisteten Beispiel-URLs aufgeräumt wurden, klicken Sie auf Apply for Review.

Für jede Rubrik unter "Sicherheitsfragen" können Sie beispielsweise in einem einzigen Abschnitt erläutern, wie die Webseite aufbereitet wurde. Zeitdauer der Schadprogrammsuche: Die Prüfung von Webseiten, die mit Schadprogrammen befallen sind, dauert mehrere Tage. Nach Abschluss der Suche können Sie das Resultat in der Suchkonsole unter Meldungen nachlesen.

Spam-Scanzeit: Es kann mehrere Monate in Anspruch nehmen, um Webseiten zu scannen, die für Spam-Zwecke geknackt und ausgenutzt wurden. Der Grund dafür ist, dass Spam-Scans eine händische Prüfung erforderlich machen oder eine komplette Vorbereitung der geknackten Seite einschließen können. Ist der Scan gelungen, werden die Rubriken der Hacker oder Beispiel für geknackte Adressen nicht mehr unter "Sicherheitsprobleme" aufgelistet.

Wenn der Scan erfolgreich war, wird die den Besuchern angezeigte Phishing-Warnung gelöscht. Ihr Internetauftritt wird wieder in den Ergebnissen der Suche dargestellt. Falls Google die Sauberkeit Ihrer Seite bestätigt, werden die Benachrichtigungen innerhalb von 72 Std. aus allen Webbrowsern und Ergebnissen der Suche gelöscht. Falls Google herausfindet, dass das Sicherheitsproblem nicht gelöst wurde, listet der Report Sicherheitsprobleme in der Suchkonsole zusätzliche angesteckte URL-Adressen auf, um Ihnen bei Ihrer weiteren Suche zu helfen.

Warnhinweise über von Schadprogrammen oder Spam betroffene Webseiten erscheinen den Besuchern des Browsers oder der Suchergebnisse zum Schutz vor Schäden. War die Prüfung positiv, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Webseite wieder einwandfrei funktionier. Dazu testen Sie, ob die Seite richtig aufgerufen wird und ob die Verknüpfungen aufrufbar sind.

Um sicherzustellen, dass Ihre Webseite so gut wie möglich abgesichert ist, raten wir Ihnen nachdrücklich, den Wartungs- und Sicherungsplan im Bereich Reinigen und Pflegen der Webseite zu implementieren. Für weitere Information siehe die folgende StopBadware-Ressourcen: Wenn der Scan nicht zum Erfolg geführt hat, sollten Sie Ihre Webseite auf Schadsoftware, Spam, Änderungen oder neue hinzugefügte Daten überprüfen.

Auch interessant

Mehr zum Thema