Kostenlose Webseite ohne Werbung

Gratis Website ohne Werbung

Probieren Sie den Website-Baukasten ohne Risiko einen Monat lang kostenlos aus. Nehmen Sie lieber ein paar Euro in die Hand, um die Werbung zu verstecken. Kein Code und völlig kostenlos. Die Bewirtung Ihrer Website ist kostenlos und ohne Traffic-Beschränkung. Werbefrei - kein Umsatz.

Sie sind wirklich nicht frei!

Webseite, Internetseite oder Startseite? Sie ist die "Homepage" unseres Internet-Auftritts, d.h. die erste, die über den herkömmlichen Domain-Aufruf aufgerufen wird. Ob Startseite / Startseite, News-Blog, Impressum oder Bild- und Video-Galerie, dieses Stichwort bezeichnet das Gesamtpaket, das Sie Ihren Gästen in seiner Ganzheit "um die Ohren schlagen" werden.

Sie haben viele verschiedene Methoden, um eine Webseite gratis zu gestalten und zu verwalten. Last but not least können Privatleute und Einzelsportler die vielen verschiedenen Angebote einer kostenlosen Webseite durch die Veröffentlichung von Bildern und/oder Tagebüchern ausnutzen. Das ist heute dank vieler Provider ganz leicht und problemlos möglich. Bei manchen Anbietern kann man eine permanent kostenlose Webseite aufbauen - aber das entspricht kaum den Qualitätsstandards, die die Benutzer heute an Webseiten stellen:

Ein Webauftritt soll mit einer eigenen Domain Glaubwürdigkeit ausstrahlen. Last but not least soll die Webseite rund um die Uhr erreichbar sein, was ein verlässliches Webhosting erfordert. Entspricht sie diesen Anforderungen, wird die eigene Site zum Magnet für Mitglieder und Kunden. Wenn Sie es ganz "einfach" und kostenfrei ausprobieren möchten, haben wir hier eine kleine Auflistung für Sie zusammengestellt:

Laut eigener Angabe ist dieser Dienstleister 100% kostenfrei, es werden keine Programmierungskenntnisse vorausgesetzt, die Webseite ist automatisiert für Google-Optimierung, man ist Web2Compatibel - entsprechend wird die Webseite auf allen Terminals optimal dargestellt und es steht "mad Design Sammelleitung" zur Verfügung. FAST hat jedoch eine eigene Domain (falls der Namen noch nicht zugewiesen wurde!), an deren Ende nur eine".tl" anhängt.

Andere freie Provider haben diesen "Service" nicht. Auf der einen Seite ist es für die Suchmaschine schwieriger, die Seiten im World-WideWeb aufzufinden, auf der anderen kann sich kaum jemand an eine so lange Anschrift erinnern. Ebenso kann der Namen der Provider selbst nicht sehr vorteilhaft sein. www.fightclub.wix. Andere Provider sind: Wenn Sie Ihre eigene Startseite einmal angelegt haben, gibt es jedoch noch weitere Vorzüge.

So ist es zum Beispiel nicht ganz so leicht, zu einem neuen Provider zu gelangen - das kann je nach Anwendungsbereich sehr zeitaufwändig sein. Allen diesen freien Anbietern ist eines gemeinsam: Sie sind nicht wirklich frei! Die Werbung erscheint auf Ihrer eigenen Website.... in jeder beliebigen Ausprägung.

Diese Werbung hat nur in den seltensten Fällen etwas mit der eigenen Industrie zu tun....und wenn ja, dann ist es Werbung von der Mitbewerberseite. Ich muss wie bei jeder (anständigen?) Werbung einen Teil meines Etats für den Internetauftritt einkalkulieren. Wenn man gut "ankommen" will, muss man gute Werbung machen. Gute Werbung ist nicht ohne Grund.

Für eine geringe monatliche Gebühr erhalten Sie in der Regel alle Bestandteile, um eine ernsthafte Webseite zu erstellen: Ihre eigene Domain, sicherer Webspace, professionelles Design, Marketing-Tools und vieles mehr. Doch nun hat dieser Beitrag einen Weg für LAU zugesagt. Wir sind uns einig: Wir wollen nichts für unsere Werbung im Netz aufwenden.

Das ist kein Problem! Und das ist der Clou! Wir" arbeiten" für unsere Webseite. Das IT-Unternehmen des Mitgliedes XY nimmt die anfallenden Ausgaben und Aufgaben auf und bekommt auf Wunsch ein kostenfreies Training in den eigenen Räumlichkeiten. Die ganze Medienlandschaft gekonnt inszeniert, bringen darüber hinaus zusätzlich (kostenlos! ?) Werbung!

Banner auf der Webseite sind nervig. Deshalb wollen wir uns nicht mit den vermeintlich kostenlosen Dienstleistungen befassen (siehe oben). Doch was ist mit "passender" Werbung? Banner/ Link zum ortsansässigen Sportshop, vorzugsweise mit Rabatt- oder Vorteils-Code, ein Firmenlogo der Gebietskrankenkasse, mit einem Sonderangebot zur Unfall-Versicherung, ein Link zur ortsansässigen Disco oder zu einem Organisator, dessen Räume der Club für größere Veranstaltungen benutzt.... es gibt genügend geeignete Werbung, die nicht auffallen.

Wie ein fixer Baustein des eigenen Internetauftritts fügen sich diese Offerten in das Vereinsimage ein - und finanzieren mit geschickten Verhandlungen die anfallenden Gebühren für den Webauftritt.

Mehr zum Thema