Kostenloser homepage Server

Gratis Homepage-Server

Die Firmen Jimdo, Wix.com und Co. speichern Ihre Website auf ihren jeweiligen Servern. Ihre Website, wo Sie wollen: in einem lokalen Ordner, auf Ihrem Server per FTP oder in Github Pages. Auf der Startseite Ihrer Homepage muss der Name index.

htm oder index.html stehen, damit Ihre Homepage. Beobachten Sie Websites und Server von deutschen und weltweiten Standorten aus. Testen Sie das Homepage-Kit kostenlos - hier klicken.

Eine Homepage für den eigenen Server anlegen " Info & Tips

Viele gute Argumente sprechen für eine eigene Webseite. Ganz gleich, ob es sich um eine Privat- oder eine kommerzielle Homepage handele. Wenn Sie die höchsten Anforderungen an Funktionalität und Leistung haben, sollten Sie die Homepage auch auf Ihrem eigenen Server laufen lassen. Wie ein eigener Server tatsächlich ist, welche Vorzüge er in der Anwendung mit sich bringt und ob eine eigene Webseite auch auf einem eigenen Server mit einem Homepage-Baukasten erstellt werden kann, verdeutlichen wir in diesem Artikel.

Auf Dauer frei! Automatisches Erstellen in 3 Minuten à 3 Minuten Dauerhaftigkeit! Gibt es einen eigenen Server? Webseiten enthalten viele Texte, Bilder und viele andere Dokumente. Auf einem Web-Server werden die zugehörigen Informationen einer Webseite abgelegt. Gewöhnlich werden viele verschiedene Webseiten auf einem Server abgelegt und gepflegt.

Wenn Sie den Platz und die Rechenleistung eines Rechners nicht mit anderen Webseitenbetreibern gemeinsam nutzen wollen, können Sie auch eine Homepage auf Ihrem eigenen Server einrichten. Die Server können von Hosting-Providern wie Strato, 1&1 und vielen anderen gemietet werden. Durch die ausschließliche Verfügbarkeit eines Server sind die Monatskosten natürlich wesentlich größer als bei normalen Shared Hosting-Angeboten.

Gerade bei anspruchsvolleren Webseiten verlassen sich die Anbieter gern auf ihren eigenen Server. Das hat seine Ursache, denn ein eigener Server bringt viele Vorzüge. Werden 200 Webseiten auf einem Server betrieben und 100 von ihnen haben mehr Zugriffe als je zuvor, kann die Leistung aller Webseiten nachlassen.

Bedeutung: Webseiten entstehen nur dann, wenn jemand die Internet-Adresse abruft, weil die Server-Kapazität erschöpft ist. Die Homepage kann im ungünstigsten Falle gar nicht aufgerufen werden und der Benutzer erhält eine Warnmeldung. Wenn Sie einen eigenen Server haben, müssen Sie solche Schwierigkeiten nicht befürchten. Die gesamte Rechenleistung steht hier zur Verfuegung!

Dabei sind die Reaktionszeiten des eigenen Rechners wesentlich besser als bei Sharing Hosting. Dadurch werden Benutzeraktionen (Zugriff auf die Webseite, Anklicken von Links) beschleunigt, was die Ladezeiten verkürzt und die Benutzerfreundlichkeit verbessert. Noch eine Konsequenz: Da die Geschwindigkeit der Seite, d.h. die Geschwindigkeit der Seite, ein Rankingfaktor bei Google ist, steigt eine Webseite auf dem eigenen Server immer mehr.

Ähnlich wie auf einem Privatrechner arbeitet ein Betriebsystem auf einem Server. Darüber hinaus werden auf den Server verschiedene Softwarelösungen eingesetzt, die für die Erstellung der Webseite vonnöten sind. Wenn Sie einen eigenen Server haben, können Sie selbst entscheiden, welches Betriebsystem und welche Programme Sie installieren möchten. Außerdem kann er feststellen, wann der Server für kurze Zeit in den Wartungsmodus wechselt, da Aktualisierungen durchgeführt werden.

Auch für Webseiten! Falls Sie einen Server mit anderen Webseiten teilen, haben Sie keinen Einfluß darauf, um welche Webseiten es sich hierbei handeln wird. Dies kann sich auch negativ auf Ihre eigene Webseite auswirken. Eine solche ungünstige Lage kann zu einer Verschlechterung des Ranking bei Google beitragen, da der Suchmaschinenbetreiber auch die eigene Webseite verdächtig ansieht - auch wenn sie tatsächlich gegenstandslos ist.

Betrachtet man die Offerten der namhaften Hosting-Dienstleister wie 1&1, Strato oder Webehostone, stellt man rasch fest, dass zwischen unterschiedlichen Typen von eigenen Servertypen differenziert wird. Es wird geklärt, was die Begriffe bedeuten und ob Webseiten auch auf einem separaten Server mit Hilfe eines Homepage-Baukastens erstellt werden können.

Mit einem solchen Gebot wird ein Teil für einen Virtual Server auf einem physischen Server vorbehalten. Sie können die Einstellungen des Betriebsystems und der Programme auf diesem Server wie auf einem realen Server beliebig festlegen - aber in der Realität teilen Sie sich den Server mit vielen anderen Webseiten wie bei Shared Webhosting.

Mit einem gemanagten Server erhalten Sie sogar einen eigenen, realen Server. So können Sie sich auf die weitere Entwicklung Ihrer eigenen Webseite fokussieren. Der Rootserver ist ein Server, auf dem der Benutzer volle Rechte hat - die Administratorrechte. Wird ein Homepage-Baukasten gewählt und eine Webseite mit eigener Internet-Adresse angelegt, ist das Hosten in der Regel bereits inbegriffen.

Sie bekommen jedoch keinen eigenen Server, sondern müssen den Server mit vielen anderen Webseitenbetreibern gemeinsam nutzen. Grundsätzlich ist es aber nichts gegen den Einsatz von 1&1, dem Homepagebaukasten von 1&1, oder einem anderen Anbieter, um eine Homepage auf dem eigenen Web-Server zu erzeugen. Das Kit ist nichts anderes als eine auf dem Web-Server installierte Softwarelösung.

Wenn die Webseite einmal so gut funktioniert, dass Sie sie auf Ihrem eigenen Server betreiben wollen, können Sie trotzdem umsteigen! Prinzipiell gibt es drei verschiedene Möglichkeiten, eine eigene Homepage zu erstellen: Die Programmierung von Null, von Hand, die Verwendung eines Redaktionssystems (CMS) wie WordPress oder die Verwendung eines Homepage-Baukastens.

Allerdings fallen rasch Mehrkosten von ca. 1200 ? an. Eine solche Geldsumme kann nicht jeder ausgeben, und für einige Vorhaben wie ein Weblog, eine eigene Homepage oder eine kleine gewerbliche Internet-Präsenz ist ein solcher Geldbetrag auch nicht sinnvoll. Homepage-Bausätze mit ihrer einfachen Handhabung und "Alles aus einer Hand"-Lösung bieten eine wirtschaftliche und kompetente Ersatz.

â??Wer nicht auf einen Homepage-Baukasten zurÃ?ckgreift, muss sich mit vielen individuellen Programm- und Anbieterservices beschÃ?ftigen. Zum Beispiel kann man die Domain (Internetadresse) beim billigsten Provider ordern, den Speicher für die aktuelle Homepage bei einem anderen, muss Zugriffsdaten für den Server und zusätzliche Hilfsprogramme einrichten, um mit ihm Daten auszutauschen und zu lernen, wie man sie benutzt.

All dies ist für Einsteiger sehr zeit- und nervenaufwendig, obwohl die eigentliche Homepage noch nicht bearbeitet wurde. Das Homepage-Baukastensystem dagegen kombiniert alle Tools für ein solches Unterfangen. Im Bausatz werden per Mausklick einzelne Bausteine der Homepage angeordnet, eine der vielen Designvorlagen nach eigenen Vorstellungen adaptiert und der Inhalt eingetragen.

Zusätzlich gibt es eine Live-Vorschau, mit der Sie die Homepage vor der Publikation auf eventuelle Mängel überprüfen können. Bei allen Homepage-Baukästen wird eine Benutzeroberfläche verwendet, die nur eine Mausbedienung erfordert. Der Text, das Bild und andere Bestandteile werden an die gewünschte Position auf der Homepage geschleppt, mit der Mouse vergr??ert und die Farbe aus den Farbskalen ausgelesen.

Durch die unkomplizierte Bedienung mit der Maus kann innerhalb weniger Minuten eine Profi-Homepage aufgebaut werden. Erleichterung und Beschleunigung der Arbeiten bietet auch die Tatsache, dass es fertige Module für viele auf einer Homepage oft genutzte Bestandteile wie Kontaktformulare oder Terminpläne gibt. Ein Homepage-Bausatz ermöglicht es Ihnen, Ihre eigene Homepage nicht nur einfach selbst zu gestalten, sondern auch zu pflegen, zu verändern und zu aktualisier.

Falls Sie eine Profi-Homepage für Ihr Projekt anlegen wollen, sollten Sie darauf achten, dass der von Ihnen gewählte Provider die unten genannten Voraussetzungen einhält. Freie modulare Provider stellen nur so genannte Subdomains zur Verfügung. Durch eine Homepage sollen Interessierte zu einem eigenen Angebot/Projekt inspiriert werden. Vielmehr ist es behindernd, wenn zum Beispiel auf der eigenen Website die Anzeige des Homepage-Baukastenanbieters angegeben wird.

Ein professioneller Internetauftritt benötigt Raum zum Ausbau. Um so wichtiger ist es, dass die eigene Homepage für Mobilgeräte aufbereitet ist. Dies ermöglicht Interessierten den Zugriff auf die Homepage und die Nutzung der Informationsangebote ohne Einschränkungen oder Verzerrungen während der Fahrt mit dem Mobiltelefons. Falls Sie nur eine eigene Homepage mit kleinem Umfang an Dienstleistungen wünschen, können Sie auch freie Provider in Betracht nehmen.

Bitte beachte jedoch, dass kostenlose Bausätze keine eigene Internetadresse enthalten und externe Anzeigen auf deiner Homepage angezeigt werden. Mit dem folgenden Button mit dem Label "Anbieter vergleichen" kommen Sie in die vorab gefilterte Sicht unseres Preisvergleichsrechners, der alle freien Provider ausweist. Für 95% aller Selbständigen und Firmen sind "Homepage-Baukästen" die optimale Möglichkeit, ihre Homepage kostengünstig, kompetent und ohne Vorwissen zu realisieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema