Subdomain

Teilbereich

com" ist auch eine Subdomain unter der Hauptdomain. yoursite.com/special topic/. Die Subdomain ist Teil einer Domain im Domain Name System. Die Subdomain ist der erste Teil einer Domain, der als Präfix fungiert und durch einen Punkt von der eigentlichen Domain getrennt ist.

Alle Domains und Subdomains im Auge behalten. Schritt für Schritt zeigen wir Ihnen, wie Sie im Kundencenter eine Subdomain anlegen.

Eine Subdomain, was ist das? td24 FAQ

Eine Subdomain, was ist das? Internetadressen werden oft im Webbrowser mit dem Suffix "www." vor dem Domain-Namen abgerufen oder in der WWW-Variante ausgeschrieben. Bei der www Variante handelt es sich grundsätzlich um eine Subdomain unterhalb der tatsächlichen Hauptdomäne (Root Domain oder kurz @). "mail.example.com" ist eine weitere Subdomain. Wenn Sie unsere Name-Server verwenden, können Sie eine beliebige Anzahl von Sub-Domains für Ihre Domains erstellen und einrichten.

Gehen Sie wie nachstehend beschrieben vor, um eine Subdomain anzulegen:

Ab wann sind Subdomänen nützlich, wann Verzeichnis?

Also sollte man lieber eine Subdomain für ein bestimmtes Thema erstellen oder diese in einem separaten Bereich/Verzeichnis der Webseite verwalten? Für eine Weile waren Sub-Domains in der Mode, aber meiner Meinung nach werden sie jetzt weniger häufig verwendet. Für mich selbst ist eine Subdomain nur dann nützlich, wenn es wirklich einen guten fachlichen oder sachlichen Anreiz gibt.

Bei einer temporären Seite. winnspiel.ihreSite.de wäre vorstellbar, wenn Sie die Konkurrenz von Ihrer tatsächlichen Seite trennen wollen - zum Beispiel, wenn sie nur für einige Ihrer Kundschaft bestimmt ist und die anderen nichts davon bemerken sollen. Denn ein Gebiet, das sich in Inhalt und Funktion deutlich vom anderen abhebt.

Erstellen Sie eine Subdomain, aber sie sollte auch eine bestimmte Anzahl von Inhalt enthalten.

Die Subdomain in Kürze - 1&1 Hosting

Unterdomains ermöglichen eine weitere Aufteilung einer Domäne und stehen vor dem Domainnamen. So können beispielsweise mit Sub-Domains Inhalte der Website aufgebaut und unmittelbar zugänglich gemacht werden. Die Subdomain ist immer Teil einer bereits eingetragenen Domaine. Es können mehrere Subdomänen einer Domäne zugewiesen werden. Mit der abschliessenden TLD entsteht folgendes typisches Bild: Der Name teil der Subdomain steht vor dem Domainnamen.

Sie können diesen Teil des Namens beliebig aussuchen. Erlaubt sind die Anfangsbuchstaben von A-Z einschließlich Umlauten, die Zahlen von 0-9 und der Trennstrich (-). Die Subdomain muss mit einem Anfangsbuchstaben oder einer Zahl versehen sein. Ein Subdomain darf nicht länger als 63-stellig sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema