Top Level Domain Liste

Liste der Top Level Domains

Bei der Endung.de wird eine länderspezifische Top-Level-Domain (TLD) mit Ursprung in Deutschland ermittelt. Directory of Top Level Domains (TLD). gilt für neue Top Level Domains wie z.B.

Musik, Wodka oder Hotel. Die generische Top-Level-Domain wird auch als gTLD bezeichnet und hat Erweiterungen wie . und . fr. Die Abkürzung basiert auf einer von der Normungsorganisation ISO erstellten Liste.

Domain-Erweiterungen im Überblick - Liste mit Top-Level-Domains (TLD)

Wenn Sie eine Domain buchen wollen oder bereits reserviert haben, wissen Sie, dass die Domain nicht nur aus dem tatsächlichen Name sondern auch aus Name und Domainerweiterung zusammengesetzt ist, die durch einen kleinen Sternchen abgetrennt sind (Beispiel: yourname.de). Im Beispiel ist die..de-Erweiterung zu sehen, die allen gemeinsam sein sollte.

Durch die Erweiterung.de wird eine landesspezifische Top-Level-Domain (TLD) mit Ursprung in Deutschland ermittelt. In vielen anderen Ländern gibt es auch eigene landesspezifische Domains. Nebst landesspezifischen Domains gibt es auch Sponsored (Beispiel:.mobi) oder unsponsored Domains (Beispiel:.com), die mehr oder weniger oft verwendet werden. An dieser Stelle wollen wir einen kleinen Domain-Kunden vorstellen, um Ihnen die Sinnhaftigkeit der Domain-Endungen und deren Verwendung vorzustellen.

Die Namen dieser Domains geben bereits die Wichtigkeit der Domains mit der Erweiterung an. Diese weisen eindeutig darauf hin, dass eine Domain aus einem gewissen Staat kommt. Neben.com ist.de die beliebteste und bedeutendste Domainsendung. Das Ende bezieht sich auf das Ursprungsland Deutschland. Allerdings sagt die Erweiterung nichts darüber aus, ob die Anbieter tatsächlich aus dem Lande mit der entsprechenden Erweiterung kommen.

Neben den Länder-Domains sind generische Domains die wichtigste Domain-Endung. Diese gliedern sich in die nicht geförderten Domains (uTLD) und die geförderten Domains (sTLD). Die ungesponserten TLD' sind umso wertvoller. Geförderte Domain-Endungen werden dagegen von anderen Unternehmen verwaltet, die ebenfalls eigene Leitlinien für die Vergabe von Domains definieren. Geförderte Top-Level-Domains sind Domain-Endungen, die in der Regel von Unternehmen angeboten werden.

Umso bedeutender ist jedoch die Erweiterung.mobi, denn sie identifiziert Domains, die für den mobilen Einsatz geeignet sind. Auch für Logistiker, aber auch für Museums- und Bildungsinstitutionen gibt es in diesem Gebiet Domain-Endungen. Allerdings wird die Verwendung der Domain-Endungen nicht vollständig ausgenützt. Dies ist zum Beispiel auf die Erweiterung .mobi zurückzuführen, da auch herkömmliche Websites mit modernem Smartphone sehr gut dargestellt werden können und die Nutzer nur auf eine einzige Domain-Erweiterung zugreifen müssen.

Diese Domain-Endungen sind in der Regel ältere Domain-Endungen, die für einen bestimmten Zweck vorbehalten sind und daher dem Normalbenutzer nicht zur Verfügung gestellt werden. Die heute noch verwendete Domainerweiterung ist die.arpa-Erweiterung, mit der die DNS-Abteilungen fachlich umgesetzt werden.

Mehr zum Thema