Webadresse Reservieren

Web-Adresse reservieren

mit identischem Nachnamen hat Anspruch auf die Webadresse. Es ist Privatpersonen nicht gestattet, Autoritätsnamen als Domains zu reservieren. Wenn Ihre Wunschdomain reserviert ist, können Sie uns einen Antrag auf Freigabe einer reservierten Domain senden. Reservieren Sie eine Internetadresse mit der neuen Endung . nrw.

Verfahren, um Domainnamen zu reservieren, ohne sie selbst zu verwenden.

Im Pharmamarketing erfolgreich: Wie Sie Ärzten, Apothekern, Patientinnen und Patienten helfen können.... - Gütesiegel Günter Umbach

Ja, vor allem, wenn Sie im Bereich des Marketings oder Produktmanagements in der pharmazeutischen Industrie sind. Auf dieser Seite erhalten Sie aktuelle Informationen mit Fallbeispielen und Handlungsempfehlungen. Wertvolles für effektives OnlineMarketing mit Social Media, Newsletter und Websites inklusive Suchmaschinenoptimierung rundet den praktischen Leitfaden ab. In der dritten Ausgabe werden praxisnahe Handlungsempfehlungen und Prüflisten zu Marketingtrends in der Pharma- und Medizintechnikbranche gegeben.

Dummies auf Facebook - John Haydon, Paul Dunay, Richard Krueger

Wenn Sie Ihr Geschäft mit Erfolg bewerben wollen, dürfen Sie in Ihrer Marketingstrategie nicht das Thema Facebooks ausklammern. Mit einer Firmenseite auf Twitter können Sie Ihre Gäste dort ansprechen, wo sie sein wollen. Die Verfasser erklären auch, wie man Facebook-Werbung zum Platzieren einer Anzeige verwendet und wie oft Ihre Website mit den Analysetools von Google durchsucht wird.

Werde mit deinem Betrieb Teil der Facebook-Welt und genieße deinen Erfog.

Der BGH gestattet die Namensreservierung

Gestern, Donnerstags, hat der BGH einen seit Jahren bestehenden Streit um die Domain "grundke.de" geklärt und damit für Rechtssicherheit bei zukünftigen Gerichtsentscheidungen zu einer gewissen Konstellation gesorgt: Wenn zum Beispiel eine Webagentur den Kundennamen als Domain anmeldet und einparkt, kann dieser nicht von einem anderen gleichnamigen Eigentümer beanstandet werden (BGH, Az. I ZR 59/04).

"grundke.de" wurde vom Besitzer einer Firma aus Hamburg vorbehalten, deren Namen nicht mit der Domain übereinstimmte. Der Grund für die Buchung war nach Ansicht des Gerichts der Befehl von Grundke Optik, für den das Unternehmen aus Hamburg auch einen Internet-Auftritt entwerfen sollte. Nach einer Weile als Anschrift für den Computershop verweist die Domain später auf die Website des Kunden.

Der hannoversche Dirk Grundke hat gegen den Vorbehalt von grundke.de geklagt und einen Antrag auf Streit mit der Domainverwaltung der Bundesrepublik Deutschland gestellt, so dass die Domain nicht mehr übertragbar war. Demnach steht der Person, deren Namen mit der Domain übereinstimmt, eine eigene Webadresse zur Verfügung. Wenn zwei gleichlautende Namensinhaber über eine gleichlautende Webadresse diskutieren, gilt immer das Prioritätsprinzip: Die erste Person, die die Anschrift bei uns bestellt, hat Anspruch darauf.

Der Registrant hatte nicht unerlaubt agiert, da das befugte Mitglied die Buchung im Auftrag des Hamburgers zugelassen hatte. Das Oberlandesgericht hält eine Verwechslung der Abtretung aufgrund der unterschiedlichen Bezeichnungen des Anmelders und der Webadresse für unzulässig.

Mehr zum Thema