Webadresse Sichern

Web-Adresse speichern

Prüfen Sie, ob Ihre Wunschdomain (Webadresse) noch verfügbar ist. Schützen Sie Ihren Namen jetzt als Domain. Mit dem DNSSEC Protokoll bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre Domain zu sichern. Im Topf, um eine passende Erweiterung für Ihre Website zu sichern? Das Wichtigste für mich war, den Domainnamen zu sichern.

Websites aus der Schweiz: Sichern Sie sich jetzt eine Domain.ch

In der Schweiz ansässige Firmen und Einzelpersonen können ihre eigene Domain.ch vorbestellen. Nur über die einzelne Domain können Kunde und Nutzer die Website wiederfinden. Aber was ist eine Domain.ch? Ein Domainname oder eine Webadresse besteht aus drei Teilbereichen.

Die zweite und zentrale Hälfte einer Domain wird als Second Level Domain bezeichnet und ist der bedeutendste Teil einer Webadresse. Die weltberühmte Suchmaschine hat zum Beispiel die Second Level Domain "Google". Den letzten Teil einer Domain, d.h. die Erweiterung wird auch First Level Domain oder First Level Domain bezeichnet und ist für den Benutzer ebenso bedeutsam und nützlich.

Für eine Webadresse aus der Schweiz ist die Erweiterung dieser First-Level-Domain "ch" und fungiert als Ländercode. Deutschland hat also als Endung.de, Austria.at und so weiter. Die Webadresse sagt viel über die Website aus, ohne sie vorher zu besuchen. Jeder Benutzer, besonders Firmen, sollte daher sorgfältig darüber nachdenken, wie er seine Domain am besten und sinnvollsten wiedererkennen kann.

Es gibt drei Wege, Ihren Domain-Namen zu verwenden

Ein Domainname ist ein unentbehrliches Hilfsmittel, wenn Sie im Netz Erfolg haben wollen. Dies beginnt bei der Auswahl der passenden Domain-Endung (TLD - Top Level Domain). Die neuen Domain-Endungen (gTLDs - generic Top Level Domains) eröffnen Ihnen eine unglaubliche Anzahl von Wegen, um eine für Sie passende, attraktive Domain-Endung für Ihr Unternehmen oder Ihre Idee zu erhalten.

Sie haben bereits einen Firmennamen. Gut, dann verbinden Sie Ihren Firmennamen mit einer geeigneten Domain-Endung und schon haben Sie eine passende Webadresse für Ihren Internetauftritt. Möchten Sie lieber unter einem anderen Titel im Netz auftauchen? Lassen Sie sich inspirieren und denken Sie sich einen attraktiven, unverwechselbaren Domänennamen aus.

Geben Sie dazu in das folgende Feld Ihren gewünschten Domain-Namen ein und klicken Sie auf Überprüfen. Wenn der Domain-Name noch kostenlos ist, sollten Sie diese Domain so schnell wie möglich sichern, bevor es jemand anderes kann! Sie haben eine neue Webadresse abgesichert, dann können Sie den Domain-Namen jetzt für sich einrichten. Wie aber sieht eine E-Mail-Adresse für Ihre Kundinnen und Kunden aus, die statt Ihres Namen den Markennamen des freien E-Mail-Anbieters hat?

Wer beruflich im Netz erscheinen will, braucht eine berufliche e-Mail-Adresse. Sie sollten dafür Ihren Domänennamen verwenden. Jetzt eine geschäftliche E-Mail-Adresse unter Ihrem Domänennamen einrichten. Eine Profi-E-Mail-Adresse unter dem Domänennamen ist viel unvergesslicher und sieht ernster aus. Hier können Sie Ihr E-Mail-Postfach für Ihre Domain anfordern.

Haben Sie jetzt eine eigene Webadresse im Netz mit Ihrem Domain-Namen? Dazu benötigen Sie eine Website, auf der Sie Ihr aktuelles Produktangebot und Ihr Haus vorstellen können. Damit haben Sie die Chance, dass Sie als Kunde und Interessent über das Netz ansprechbar sind. Doch wie kommt man zu einer Website? Option 1: Sie suchen kompetente Unterstützung und engagieren einen Web-Designer, um z.B. eine Website für Sie zu entwerfen.

Sie haben keine Zeit, sich um eine neue Website zu bemühen? Leiten Sie den Datenverkehr Ihrer neuen Domain auf die bestehende Website weiter. Öffnen Sie die Account-Einstellungen Ihrer Domain und klicken Sie auf "Verbinden Sie Ihre Domain mit einer bestehenden Website". Wählen Sie nun die gewünschte Seite und geben Sie die zugehörige Webadresse ein.

Sie sehen, alles beginnt mit einem schönen Domain-Namen. Mit diesen drei Hinweisen erfahren Sie, wie Sie Ihren Domain-Namen verwenden und für sich selbst einrichten. Sie können die Verlängerungsschritte dann ganz einfach über die Account-Einstellungen Ihrer Domain durchführen:

Auch interessant

Mehr zum Thema