Welche Domain ist Frei

Die Domain ist kostenlos

Im Domainnamen sollte das Schlüsselwort oder die Marke enthalten sein. Wir beobachten Domains, die demnächst nach Ihren eigenen Suchkriterien kostenlos freigeschaltet werden. Bei einer Domainregistrierung kann eine temporäre Domainsperre ausgelöst werden. Zusätzlich gibt es auch TLDs, die frei von Sperrfristen sind. Alle freigegebenen zweistelligen Domains unter .

koeln und .cologne auflisten.

Auslaufende Domains: kostenlose Domainüberwachung

Geben Sie die für Sie relevanten Suchbegriffe ein. Wenn wir eine Domain gefunden haben, die erwartungsgemäß schnell zu löschen ist und zumindest einem Ihrer Suchkriterien genügt, senden wir Ihnen eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Mit Platzhaltern in Ihren Recherchemustern können Sie Domains abfragen, die Sie nicht exakt kenn.

Benutzen Sie für jedes beliebiges Sonderzeichen ein Sternzeichen "*" und für jedes einzelne Sonderzeichen ein Sonderzeichen "?

Domain Blocking: Welche Domains haben eine Sperrfrist?

Verschiedene Top-Level-Domains (TLDs) haben eine Sperrzeit, während der eine Internet-Adresse nicht den Eigentümerwechsel durchführt. Ein Domain-Block sperrt die Webseite überhaupt nicht, sondern unterbindet den Verkauf der Web-Adresse. Nach dem Kauf einer Internet-Adresse oder nach deren Löschen läuft eine Sperre. Aber nicht nur diejenigen, die im Domainhandel aktiv sind, sollten sich dieser Schutzmassnahmen bewusst sein - auch wenn Sie mit einer neu akquirierten Domain so schnell wie möglich den Providerwechsel durchführen wollen, können Blockierungsfristen Ihre Planungen abrupt vereiteln.

Sie erfahren, welche gängige TLD' s davon berührt sind und was Sie auch über Domain-Locks wissen sollten. Wie lange ist eine Domain-Sperrfrist und warum gibt es sie? Blockierungsfristen sind in erster Linie eine Antwort auf den Domainhandel: Der Zeitraum, in dem die Internet-Adresse nicht wiederverkauft werden kann, soll den Mißbrauch der Domain als Spekulationsobjekt reduzieren.

Dieser Zeitraum hat zur Folge, dass sich ein Eigentümer nach dem Einkauf mindestens eine Zeit lang an eine Web-Adresse hält. Es gibt prinzipiell zwei Gründe, warum eine Internet-Adresse für den Vertrieb blockiert ist: Domain-Transfer-Block: Wenn eine Domain von einem Transferblock besetzt ist, wird der Block unmittelbar nach dem Einkauf der Web-Adresse wirksam.

Das betrifft sowohl die Neu-Registrierung einer Domain als auch den Transfer einer bereits zugewiesenen Domain. Sperrung nach dem Löschen einer Domain: Dieser Block bietet auch für Domaininhaber, die ihre Anschrift nicht erneuert haben, Sicherheit. Der Inhaber wird per E-Mail über die Entfernung benachrichtigt und kann die Domain innerhalb der Laufzeit gegen eine Bearbeitungsgebühr wieder herstellen und wiederverwenden.

Das Sperren einer Domain verhindert jedoch nicht nur deren schnellen Wiederverkauf - in diesem Zeitraum kann kein Domaintransfer stattfinden. Blockierungsfristen hindern Sie auch daran, Internet Service Providern mit einer neuen Internet-Adresse in Echtzeit zu schalten. Das ist besonders schwierig, wenn Sie Ihre neue Domain nicht bei dem Anbieter betreiben wollen, von dem Sie sie vor kurzem gekauft haben.

Welche Domains sind wie lange geblockt? Die Dauer der Sperrung einer Internetadresse wird immer von der für die entsprechende TLD zuständigen Registrierungsstelle bestimmt - unabhängig davon, mit welchem Anbieter oder Domainregistrar Sie eine Anschrift sichern und eingeben lassen. In der Regel werden TLD' s in zwei Gruppen eingeteilt: Allgemeine Top-Level-Domains ("generic TLDs" oder gTLDs) und landesspezifische Top-Level-Domains ("country code TLDs" oder ccTLDs).

Zwischen diesen beiden TLD-Formularen gibt es Differenzen in Bezug auf Domaintransfersperren und Sperrzeiten nach dem Entfernen einer Anschrift. Das Unternehmen ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) hat die Verfügungsgewalt über viele der bekannten gTLD' s - es betreut unter anderem die folgenden Erweiterungen: Die ICANN hat für Adressen mit diesen Domainendungen ein Domaintransferverbot von 60 Tagen und ein 30-tägiges Verbot nach der Domainlöschung auferlegt.

Diesen Vorschriften sind nicht nur die bekannten gTLD' s unterworfen, sondern auch viele der neuen allgemeinen Top-Level-Domains wie z.B. . internationale, . Film, . Gastronomie, . Unterstützung oder.Theater. Für die TLD gibt es viele weitere Registrierungsstellen. Sie entscheiden letztendlich, ob und wie lange Sie nicht auf die Domains zurückgreifen können, sobald sie verkauft oder gestrichen werden.

In der Regel haben die meisten CTLDs keine Übertragungssperren. Die ccTLD' der deutschen Länder (. de,.at,.ch) und die europäische.eu-Erweiterung werden nach einem Domaintransfer nicht blockiert. Sobald sie jedoch gestrichen werden, gibt es eine Sperrzeit - die Fristen weichen wie nachfolgend beschrieben ab: Für die TLDs . tv und . cc (eigentlich Tuvalu und den Cocos-Inseln zugeordnet) gilt ein 60-tägiges Domaintransferverbot.

Zudem haben die von uns gemanagten ccTLD' s eine Sperrzeit von 30 Tagen nach ihrer Entfernung - es gilt derselbe Zeitraum wie bei den bTLDs. Ein Spezialfall für Domain-Schlösser ist die weltweit populäre TLD von Montenegro (.me): Wenn Sie eine vorhandene Internet-Adresse mit dieser Erweiterung kaufen, wird sie nicht gesperrt.

Dies ist bei der Neu-Registrierung von. me-Adressen nicht der Fall - Sie dürfen die Domain nicht innerhalb der nächsten 60 Tage wiederverkaufen. Besonders beliebt ist die TLD in Montenegro, da sie so genannte Sprechdomänen bereitstellt. So hat das US-Sozialnetzwerk MeetingMe im Jahr 2011 die Web-Adresse meet.me für 450.000 US-Dollar von seinem Vorbesitzer erworben - keine andere. me domain hat bisher mehr verdient.

Die Verwendung und der Anwendungsbereich von Domänensperren ist sehr verschieden. Für einige Domainendungen gilt eine Sperrzeit, die nach dem Löschen einer Internet-Adresse gilt. Das gilt sowohl für die gTLD als auch für einige ccTLD. Domain-Transfer-Sperren sind auch für generische und länderspezifische Top-Level-Domains verfügbar. Im Normalfall ist es egal, ob Sie eine neue Internet-Adresse registrieren oder von einem Vorbesitzer kaufen und auf Ihren eigenen Firmennamen transferieren ließen - aber Ausnahmeregelungen belegen die Richtigkeit, wie die TLD von Montenegro nachweist.

Zusätzlich gibt es auch TLD' s, die frei von jeglichen Sperrzeiten sind. Besonders wenn Sie mit einer neuen Domain schnellstmöglich den Internet Service Provider tauschen wollen, sollten Sie sich vor dem Kauf über die genaue Sperrfrist der Domain informieren. Es muss nicht jede Domain, die das Ende ihrer Nutzungsdauer erreicht hat, sofort verworfen werden.

Manchmal ist es sinnvoll, eine IP-Adresse als parkende Domain für einen bestimmten Zeitraum verfügbar zu haben, um dadurch Werbeerlöse zu erwirtschaften. Damit haben Domaininhaber ein zeitliches Fenster, um über ein aktuelles Web-Projekt für die Domain nachzudenken oder einen passenden Kunden zu suchen. Neue Top-Level-Domains (nTLDs) haben seit 2013 das Netz erobert. Nebst verschlüsselten Abkürzungen wie.com,.biz und den bekannten Länderkürzeln stehen den Betreibern immer mehr neue "sprechende" Domainendungen zur Auswahl.

Du möchtest Deine Domains oder Unterdomains auf andere URL''s weiterleiten, weißt aber nicht wie? Die Domain-Weiterleitung kann sowohl server- als auch clientseitig implementiert werden. Aber welche Variante ist die richtige für Ihre....

Auch interessant

Mehr zum Thema