Wie Erstelle ich eine Domain

So erstellen Sie eine Domäne

Befolgen Sie diese Schritte und erstellen Sie Ihre eigene Website mit Ihrer eigenen Domain. Auf die Domain Ihrer Website klicken und auf "Website kopieren". Wählen Sie nun im Drop-Down-Menü "Site-Name" die soeben erstellte Subdomain aus. Eine Subdomain können Sie erstellen, indem Sie einen neuen Ordner auf Ihrem Webspace anlegen. Wie kann ich den Namen meiner Domain ändern?

HTML-Anweisung, - Eigene Web-Seiten für Einsteiger, Domain, Anbieter, Web-Seiten ins Internet setzen, eigene Web-Seite anlegen, eigene Startseite anlegen: Kopf, Domain, Anbieter, Suchmaschinen-Ranking,, Ladedauer

Inhalt der Seite: Verweise auf verwandte Seiten: Sollen Internetseiten im Netz für öffentlich zugänglich sein, werden sie auf einem Computer mit geeigneter Computersoftware, einem sogenannten Server, auf der Festplatte gespeichert und jederzeit zum Download bereitgestellt. Die Website muss rund um die Uhr unter natürlich betrieben werden und ständig muss mit dem Netz ("online") kommunizieren.

Jeder Web-Seite (oder eines Pakets von mehreren Web-Seiten) ist einmalig adressierbar an über seine URL (= Web-Adresse). Der URL z.B. http://www.harz.de resins. de ist für). Jeder Domain wird nur einmal zugeordnet, damit es keine Verwirrung gibt. Für Die DENIC (www.denic. de) zuständig ist zuständig für die Domainvergabe und Domainregistrierung mit der Endung. de.

â??Wer seine eigene Seite zum Netz schalten und aufstellen will, braucht also eine Domain und einen Domain. Für den Serverbetrieb gibt es prinzipiell 2 Möglichkeiten: Erstens: Einen selbst aufstellen: 1: Sie erhalten die passende Hard- und Software, registrieren Ihren eigenen Rechner als Webserver und lässt, über das Internet angebunden, betreiben ihn rund um die Uhr.

Für Normalsterbliche ist dies aber zum einen mit viel zu viel Geld und zum anderen mit der teureren Lösung verknüpft. Der Strompreis allein für einen Always-On PC beträgt 70? im Jahr. Für Eine Startseite ist es in der Regel nicht wert, es sei denn, Sie lassen müsste von anderen Gründen sowieso einen eigenen Rechner laufen.

Zwei: Platzierung auf einem Server: Gesucht wird ein Anbieter (= ein Unternehmen, das selbst Serverrechner bedient und auf diesen Computern Speicherplätze an Webseitenbesitzer vermietet) und mit diesem Speicherplatz anmietet ("Webspace"). In der Regel werden von den einzelnen Anbietern auf ihren Websites Standard-Pakete mit unterschiedlichen Leistungsumfängen angeboten. Domäne: Als Domäne kann jede beliebige Zahlenkombination von mind. 3 Stellen (Buchstaben, Zahlen, Bindestrich und Underscore erlaubt) verwendet werden.

Jeder, der sich eine Domain seiner Wahl ausgesucht hat, kann sie unter www.denic. de ausprobieren, ob sie noch verfügbar ist oder ob sie bereits von jemand anderem registriert wurde. Wenn letzteres der Fall ist, müssen Sie sich eine andere oder übel ausdenken. Domänenregistrierung: Die Registrierungen der Domäne zur Eintragung sind in den Offerten nahezu aller Anbieter inbegriffen.

Domain-Auswahl: Oft wird gefordert, eine Domain sollte so kurz wie möglich sein, dazu smart und einprägsam. Für eine eigene Webseite bietet dies jedoch kaum Vorzüge. Lediglich namhafte Unternehmen, Städte und Stars der Filmbranche können darauf vertrauen, dass über ihren Firmennamen im Netz findet. Das leidenschaftliche Modellflugzeug Tuner, das sein Hobby ins Netz stellen möchte präsentieren, ist dagegen darauf angewiesen, dass  eine Suchmaschine ihre Seiten mit zumindest einer präsentieren Suchwortkombination ganz am Anfang der Trefferliste zeigt.

Dementsprechend ist es das edelste Anliegen eines Webseiten-Betreibers, dass seine Webseiten möglichst unter häufig unter den ersten 20 bis 30 Hit-Ankündigungen zu erreichen sind. Die Domain nimmt dabei derzeit eine Sonderstellung ein. Enthält nämlich einen oder mehrere der gesuchten Begriffe nicht nur im Inhalt, sondern auch in der Domain, kann dies einen maßgeblichen Einfluß auf die Einordnung haben.

Durch eine Domain wie "modellflugzeuge-tuning-tipps-anleitung. de" kann unser Modellflugzeugtuner ganz bestimmt sein, dass seine Seite häufiger auf einer Suchleiste ganz oben erscheint. In der Nähe befinden sich z. B. folgende Möglichkeiten bei Modellflugzeugen: Ein guter Suchbegriff, in dem bis zu 10 Verknüpfungen mit anderen Suchbegriffen zugleich angegeben werden können, ist z.B. www.effectivetraffic.de.

Damit Sie Ihre Seite ins Internet bringen können, benötigen Sie grundsätzlich einen Anbieter (= ein Unternehmen, das seinen Computer mietet (der "Server") dafür). Zu den Anbietern gehören auch die schwarzen Lämmer, die z.B. Gebühren gleich sammeln, aber die Seite nicht oder erst nach einer gewissen Zeit ins Internet einbinden.

Auch viele Anbieter buchen auf Anfrage einen gewünschten Domainnamen ( "harryholzer.de" z.B. dieser ist in der Regel im Preis eingeschlossen und oft günstiger als die Registrierung der Domain selbst. Egal ob die Domain überhaupt noch verfügbar ist, erfährt ist derzeit im Netz (z.B. unter www.denic.de). Sie können Ihre Webseiten kostenfrei ins Netz stellen: als sekundäre Webseite bei einem Bekannten, als Subdomain bei einer Gesellschaft (dafür erhalten Sie dafür Werbemöglichkeiten auf der Seite oder ähnliches ), oder bei einer öffentlichen Einrichtung, wenn das Seiteninhalt dazu paßt.

Ein Beispiel: Eine Website zur Historie der Harz-Zither hat die besten Aussichten, auf einer der Seiten der Gemeinde Oberharz oder auf der eines lokalen Kulturvereines vertreten zu sein. Sobald Sie einen Anbieter finden, erklärt kümmern sie sich um den Rest. Anbieterauswahl: Es gibt eine Vielzahl von Anbietern, deren Leistungsangebot hauptsächlich auf Unternehmen und öffentliche Institutionen ausgerichtet ist.

Diese Anbieter stellen ausgefeilte Dienstleistungen in einem Rahmen bereit, der weit über die über der Mehrheit der privaten Homepage Betreiber hinausgeht. Die Steigleitung sucht nach für in der Regel ein günstiges Gebot, Stauraum auf dem Webserver ist zunächst mal untergeordnet. Wenn Sie Ihre eigenen Webseiten schreiben (die Mehrheit von ihnen sind keine Ausnahmen, benutzen Sie bitte Frontseite und ähnliches - und wissen nicht ganz so recht, was sie auf häufig machen), werden Sie keinen guten Dienst haben.

Anbieter, die auch günstige Einstiegsangebote im Angebot haben, sind z.B: Der Webspace und der Web-Traffic sind in der Regel für eigene Web-Seiten in genügender Anzahl auch bei Mini-Angeboten verfügbar. Der Webspace unter für beträgt ca. 1 bis 2 Megabytes, der Webverkehr von mehreren 100 Megabytes pro Monat bis aufwärts. Bei Bedarf kann man ja später noch in eine höhere Rubrik umwandeln.

Diejenigen, die ihre Startseite kostenlos ins Netz einstellen möchten, werden auf die Suchmaschine weitergeleitet. Laden Sie die Seite auf den Webserver hoch: Ist alles so weit reguliert, dass der Anbieter den Stauraum auf seinem Serverrechner eingestellt hat, werden nun noch die Internetseiten über das lnternet auf den Rechner übertragen ("uploaded"). Dafür ist das, was Sie sonst brauchen:

Die Zugangsdaten werden vom Anbieter (per Mail oder Post) übermittelt. Diverse FTP-Programme können als kostenlose oder kostenlose Software aus dem Netz geladen werden. Die Anbieter selbst bieten auch FTP-Programme zum Herunterladen unter Verfügung an. Es gibt neben der Auswahl der Domain weitere Möglichkeiten, das "Ranking" in den Suchmaschinen-Ergebnissen zu verbessern:

Suchbegriffe in hervorgehobener Form (Überschriften, fett, in Linktexten) sollen eine Auswirkung von stärkere haben, um an die Spitze des Rankings zu gelangen. Mit der gröÃ?ten und mit Abstand wichtigstmÃ?Ã?igen Recherche-Maschine, Google, kann man auch seine â??privateâ?? InternetprÃ?fung gratis ausstellen. Nützlich ist es, wenn einige Verweise von anderen, bereits indexierten Webseiten (z.B. von Bekannten, besser von Unternehmen, Universitäten usw.) auf Ihre eigene....

Der Ladezeitraum für einer Internet-Seite wird durch 2 Einflussfaktoren bestimmt: Das Ladetempo ist heute für Viele, nämlich für Die Eigentümer von T-DSL-Anschlüssen, kein Problem mehr, aber es gibt immer noch viele Mio. Internet-Nutzer allein in Deutschland, die über über ein Funkmodem mit dem World Wide Web verbinden. Bei einer Website mit 100 kB benötigt man bis zu einer halbe Stunde, um auch bei unseren 4 kB/s zu lade.

Weitaus größere Websites toben im Internet herum und fordern die Patienten auf eine schwere Zeit. Dies tötet niemanden, aber häufig ist eine völlig unnötige Belastung. Einige Autorinnen und Autoren teilen ihre überquellenden Kilobyte auf viele kleine Pages auf. Zudem ist die Größe der meisten "großen" Websites eine Konsequenz des Designs von überbordenden, das eine Vielzahl von Graphiken vorraussetzt.

Die Informationsinhalte von Webseiten mit einer Gesamtlänge von über 100kByte ( (und entsprechende Ladezeiten) beträgt oft deutlich weniger als ein Kilobyte. Für alle möglichen Diagramme sind also an prüfen: ob nicht ganz ohne sie gemacht werden kann, wie weit sie lässt reduzieren, ohne dass man noch etwas kaum erkennt, wie viele Farbtöne oder Farbskalen wirklich benötigt werden, welches Bild-Format (. jpg oder. png) im konkreten Falle die kleinteilige Bilddaten-Datei herauskommt.

In jedem Falle ist zu berücksichtigen, dass viele Diagramme mit für allein von annehmbarer Dateigröße zusammen dennoch zu langen Ladedauern führen können. Wenn Sie eine Graphik als . jpg speichern, können Sie normalerweise Bildqualität eintragen. Ist ein Diagramm trotz der optimalen Auswahl des Dateiformats und Bildqualität noch größer Qualität die öffentliche Grenze übersteigt, kann man zunächst ein Vorbild unter Qualität herunterladen, auf dem ungefähr schon mal zu lesen ist, wie es mal werden soll.

Das Vorbild wird dann allmählich durch das gute Image ersetzt: Texte sind nicht so intensiv wie Grafiken, aber dafür nimmt sich Zeit zum Durchsehen. Dieses Diagramm benötigt nur mal ca. 1 kB, das ist weit weniger, als ein "richtiges" Diagramm würde benötigt, und ist ausreichend für viele Verwendungszwecke komplett.

Heute ist diese Art der Darstellung jedoch nicht mehr üblich. Der ist daher erforderlich, damit zum einen auch sämtliche Leerstellen (f. d. Abstände) angezeigt werden und zum anderen die Konsolenschriftart (!) benutzt wird (alle Buchstaben und das Leertaste haben die selbe Weite, im Unterschied zur heutigen Schriftart üblichen). Für Bei Browsern, die das nicht korrekt implementieren, sollte wie im Beispiel zusätzlich oder für der Grafikbereich einer Konsolenschriftart ausdrücklich definiert werden.

Schriftenformate wie fett können ebenfalls in die "Grafik" aufgenommen werden. Das ist nicht gerade schön, aber sehr sparsam: Für eine solche "Grafik" werden nur wenige 100 Bytes benötigt. Folgender HTML-Quellcode: verursacht mit nur 2,4 Kilobyte folgendes kleines Wunder: Abbildung 2.3. 4: Import von tropischem Früchten nach Deutschland 2002 in 1000 t Besonders bei Früchten können so umfangreiche Lagerfläche und -flächen in mehreren solcher Größenordnungen eingelagert werden: pro grafischer Darstellung ca. 10 bis 20 KByte.

Dieses Handbuch zur Erstellung von Webseiten in Form von Web-Seiten in Form von Web-Seiten darf in Privatschulen und nicht-kommerziellen Einrichtungen kostenlos verwendet und weitergereicht werden, sofern es beibehalten wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema